21.02.11 09:40 Uhr
 506
 

Hamburg: Mann schlägt auf seine hochschwangere Freundin ein

In der Nacht von Freitag zum Samstag ging bei der Polizei ein Notruf ein. Ein 20-Jähriger hat seine 18-jährige hochschwangere Freundin zusammengeschlagen.

Ein Rettungswagen brachte die werdende Mutter sofort in ein Krankenhaus. Dort wurden die Herztöne des Kindes überprüft. Es setzten kurzzeitig die Wehen ein. Das Kind soll am 11. März zur Welt kommen.

Der Schläger hatte beim Eintreffen der Polizei die Wohnung schon verlassen und konnte trotz sofortiger Fahndung nicht gefunden werden. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Der Mann darf sich der jungen Frau nicht mehr nähern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Polizei, Hamburg, Freundin, Prügel, Schwangere
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2011 09:57 Uhr von korem72
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
was folgern wir jetzt hieraus?: Valeriev S 20 Jahre alt Gebäudereiniger
Valeriya M 18 Jahre alt Schwanger
Kommentar ansehen
21.02.2011 10:03 Uhr von JustMe27
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Wertloses Stück Sch...e: "Der Schläger hatte beim Eintreffen der Polizei die Wohnung schon verlassen"

Er kann auch gerne das Land verlassen und nie mehr wiederkommen. Solche verkommenen Subjekte brauchen wir nicht noch rein holen, wir haben schon selber genug solche feiger Bastarde im Land, leider...
Kommentar ansehen
21.02.2011 10:48 Uhr von EIKATG
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Geschichten mitte´n aus´n Leben.... ähhh Ghetto
Kommentar ansehen
21.02.2011 11:58 Uhr von JustMe27
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Lieber Minusbewerter: Hast du deiner Frau gleich eine in die Fresse gehauen, als du meinen Beitrag gelesen hast, oder schickst du sie vorher noch zum Bier holen? Also, wer Frauenschläger unterstützt ist für mich auch der letzte Dreck.
Kommentar ansehen
21.02.2011 13:57 Uhr von Bender-1729
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wie gut dass Frauen auf Männer mit inneren Werten stehen und nicht auf irgendwelche gewalttätigen Idioten mit dem IQ einer Ananas. Der vorliegende Fall beweist es wieder deutlich!

[/Sarkasmus off]
Kommentar ansehen
21.02.2011 14:17 Uhr von JustMe27
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Hey Minusklicker! Poppst du auch deine Tochter? Nur ein Schwein kann so was unterstützen! Komm, zeig dich, erkläre dich, ich wills verstehen, ja, wirklich! Ausnahmsweise, bitte! Versteck dich nicht feige hinter deinem Minus! Oder ich bin gezwungen, dir weitere gute Eigenschaften nachzusagen!
Kommentar ansehen
21.02.2011 15:11 Uhr von vega94
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@JustMe27: Auch auf die Gefahr hin, dass Du mich für den Minusklicker hälst (bin ich nicht!): Mit "poppst du auch deine Tochter" gehst Du zu weit. Das ist eine unbegründete Anschuldigung.

Ansonsten gebe ich Dir recht. Frauen zu schlagen ist einfach erbärmlich, und dann auch noch eine schwangere Frau!
Kommentar ansehen
21.02.2011 15:15 Uhr von JustMe27
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@vega: Lass das mal das Team entscheiden. Ich will diesen elendigen Feigling hinter dem Ofen vorholen, aber ist offenbar zu dumm, einen lesbaren Kommentar abzugeben.
Kommentar ansehen
22.02.2011 16:37 Uhr von Azureon
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ JustMe27: Es gibt auch Leute die ein Minus anklicken "weil sie es können". Daher gebe ich nichts auf Bewertungen die jeder dahergelaufende Honk abgeben kann.

Zum Thema:

Erbärmlich, einfach nur erbärmlich der Typ.
Kommentar ansehen
22.02.2011 16:44 Uhr von JustMe27
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Cool! Es hat seine Brüder geholt, noch mehr Frauenschläger hier unterwegs? Lol!

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?