21.02.11 08:46 Uhr
 244
 

Philippinen: Vulkan verursacht riesige Aschewolke

Bis zu zehn Kilometer weit sollen die Explosionen des 1.500 Meter hohen Vulkans zu hören gewesen sein. Durch den Ausbruch kam es in vielen Dörfern zu Ascheregen. Über der 46.000-Einwohner-Stadt Irosin kam es aber noch zu einem weitaus stärkeren Ascheregen.

Der Vulkan gehört zu einem von 23 aktiven Vulkanen, welche sich auf den Philippinen befinden. Allerdings sollten Flugzeuge diese Region vorerst vermeiden, da es sonst auf Grund der Aschewolke gefährlich werden kann.

Zum letzten Mal war der Bulsan im November aktiv und liegt etwa 250 Kilometer entfernt von der philippinischen Hauptstadt Manila.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vulkan, Philippinen, Ausbruch, Asche, Aschewolke
Quelle: www.nzz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Schwere seelische Abartigkeit": Beate Zschäpes Anwalt sieht Schuldunfähigkeit
Fall Maria L. in Freiburg: Anklage wegen Mordes erhoben
Psychiater, der 13-Jährige missbrauchte, hält Haftstrafe für zu hoch: Revision

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Schwere seelische Abartigkeit": Beate Zschäpes Anwalt sieht Schuldunfähigkeit
Madeira: Missratene Skulptur von Cristiano Ronaldo sorgt für Häme
Fußball: US-Reporter fragt Schweinsteiger, ob er mit Chicago nun die WM gewinnt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?