20.02.11 20:39 Uhr
 453
 

Deutsche Bank wird von US-Anlegern verklagt

Die Deutsche Bank wird von dem US-Häuser- und Autoversicherer Allstate verklagt.

Grund für die Klage soll die falsche Darstellung von Risiken bei Hypothekengeschäften sein. Laut Allstate hat das dazu geführt, dass Allstate mit den Wertpapieren Geld verloren hat. So sollen sich unter den Papieren Titel mit Schrott-Immobilien im Bestand befunden haben.

Nun hat der Versicherer eine Klage bei einem Gericht in Manhattan, New York, eingereicht und will von der Deutschen Bank eine Entschädigung. Seitens der Deutschen Bank gab es bisher keinen Kommentar.


WebReporter: irving
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Klage, Versicherung, Deutsche Bank, Immobilie, Wertpapier
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kapitalerhöhung und Konzernumbau: Deutsche Bank benötigt acht Milliarden Euro
Bilanz 2016: Deutsche Bank meldet Verlust von 1,4 Milliarden Euro
Faule Hypothekenpapiere: Deutsche Bank muss 7,2 Milliarden Dollar zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2011 03:26 Uhr von KamalaKurt
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Für solche Machensschaften gehört der ehrenwerte Herr Ackermann persönlich in Haftung genommen. Er ist halt einmal der Boss der Deutschen Bank. Aber wahrscheinlich muss wieder ein kleiner Befehlsempfänger den Betrug ausbaden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kapitalerhöhung und Konzernumbau: Deutsche Bank benötigt acht Milliarden Euro
Bilanz 2016: Deutsche Bank meldet Verlust von 1,4 Milliarden Euro
Faule Hypothekenpapiere: Deutsche Bank muss 7,2 Milliarden Dollar zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?