20.02.11 19:08 Uhr
 142
 

Der Umsatz bei Musikdownloads auf 151 Millionen Euro gestiegen

Laut der Gesellschaft für Konsumforschung betrug der Umsatz von Musikdownloads im Jahr 2010 151 Millionen Euro, was einem Zuwachs von 35 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht.

Dabei greifen immer mehr Menschen auf die legalen Angebote zurück. "Der Höhenflug wird andauern - dank schneller Internet-Zugänge und attraktiver Preise. Wir rechnen auch 2011 mit einem starken Plus", so der Vizepräsident von BITKOM, Achim Berg.

Nach wie vor befinden sich unter den Käufern mehr Männer, wobei der Frauenanteil um drei Prozent auf 40 Prozent gestiegen ist. Mehr als die Hälfte der Käufer sind älter als 29 Jahre. Der durchschnittliche Preis eines Songs beträgt 1,06 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Musik, Umsatz, Download, Konsumforschung
Quelle: www.gulli.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN