20.02.11 16:37 Uhr
 1.407
 

Chef des Porsche-Tuners Gemballa baut Unfall mit Millionen Euro teuren Sportwagen

In der Nacht zum Samstag hatte der jetzige Besitzer des Porsche-Tuners Gemballa, Steffen Korbach, mit einem Pagani Zonda auf einer italienischen Autobahn einen schweren Unfall.

Der 27-Jährige prallte mit dem mehr als eine Million Euro teuren Wagen mit einer Geschwindigkeit von 320 km/h gegen ein Geländer.

Der Wagen drehte sich bei der Geschwindigkeit und überschlug sich. Dabei wurde das Cockpit des Sportwagens kaum beschädigt. Steffen Korbach und seine 21-jährige Begleiterin konnten allein aussteigen und zogen sich nur einige Prellungen zu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Chef, Autobahn, Porsche, Sportwagen, Supersportwagen
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Manchester-Attentäter hielt sich wahrscheinlich in Syrien auf
Manchester-Anschlag: Bauanleitung und Aufforderung "Jagt eure Beute" entdeckt
Plisting: Exhibitionist auf der Flucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2011 17:21 Uhr von Vinnyl
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
GELÄNDER?? GELÄNDER???
Das sind Leitplanken!
Kommentar ansehen
20.02.2011 17:52 Uhr von gurkeaufkreuzzug
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
lol: bei den italiänern gilt doch eig auch tempolimit :D
Kommentar ansehen
20.02.2011 18:02 Uhr von Unrealmirakulix
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
pagani: respekt: Sicherheit = TOP
Kommentar ansehen
20.02.2011 18:37 Uhr von supermeier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Macht nix, er hat doch sicher noch ein paar in der Garage stehen.
Kommentar ansehen
20.02.2011 22:34 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Arschloch! Sorry, aber bei gut 200km/h ÜBER dem Tempolimit, bei schlechtem Wetter und noch nicht mal alleine unterwegs dürfte dieser Vollidiot eigentlich nie wieder auch nur in die Nähe eines Autos gelassen werden!
Aber nein, die dumme Sau kriegt grade mal 3 Monate Fahrverbot und macht dann so weiter - ein Witz!
Kommentar ansehen
20.02.2011 23:00 Uhr von Marky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@supermeier: Einen Zonda eher nicht mehr, aber dafür noch zwei Bugatti Veyron, ein Gemballa Mirage GT, die Lamborghinis Gallardo und Murciélago sowie ein nagelneuer McLaren MP4-12C.

Also, auf gehts ^^
Kommentar ansehen
21.02.2011 03:53 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das kommt davon wenn man so schnelle Autos baut. Man möchte die Karre doch auch mal ausfahren, auch wenn man keine Erfahrung mit solchen Geschwindigkeiten hat. Wenn er Besitzer einer Firma ist und so verantwortungslos gegenüber seinem Personal und was viel schlimmer ist seiner Beifahrerin, dann gehört ihm eine seinem Vermögen entsprechend hohe Strafe aufgebrummt.
Kommentar ansehen
21.02.2011 09:43 Uhr von vmaxxer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
über 300 inkl aufprall und überschlag etc und die Fahrgastzelle ist noch so intakt???
Alter Falter, gute arbeit.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ratingagentur Moody´s stuft Kreditwürdigkeit Chinas herab
Manchester-Attentäter hielt sich wahrscheinlich in Syrien auf
Manchester-Anschlag: Bauanleitung und Aufforderung "Jagt eure Beute" entdeckt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?