20.02.11 16:04 Uhr
 5.007
 

Düsseldorf: 42-Jährige auf offener Straße erstochen

Mit einem 20 Zentimeter langen Messer wurde eine 42-Jährige am Freitagabend gegen 20:00 Uhr von einem noch unbekannten Täter niedergestochen.

Tragischerweise waren die Verletzungen so stark, dass die Frau noch am Abend im Krankenhaus verstarb. Um welches Tatmotiv es sich handelt, weiß die Polizei noch nicht. Diese schließt eine Beziehungstat nicht aus. So ermittelt die Polizei gegen den Ex-Mann der Frau.

Die zuständige Staatsanwalt ermittelt unterdessen wegen Totschlags, allerdings kommt aber auch eine Ermittlung wegen Mordes in Betracht. Staatsanwältin Schneider weißt aber auch daraufhin, dass die Frau seit Wochen von einem noch unbekannten Mann verfolgt worden sein soll, der sie gesucht hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Mord, Düsseldorf, Straße, Messer, Totschlag
Quelle: www.ksta.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2011 16:30 Uhr von RenateWagner
 
+54 | -15
 
ANZEIGEN
Ich tippe auf einen weiteren Einzelfall der mit den Begriffen Ehre & Islam nix zu tun hat. Ob die Polizei die Polizei den Schatz findet?
Kommentar ansehen
20.02.2011 16:51 Uhr von DerN1cK
 
+30 | -7
 
ANZEIGEN
@RenateWagner: Richtig, siehe Foto des Opfers

http://www.rp-online.de/...
Kommentar ansehen
20.02.2011 17:54 Uhr von Alice_undergrounD
 
+6 | -14
 
ANZEIGEN
hehe: "Eine 42-jährige Deutsch-Marokkanerin "

whh war der täter ein deutscher christ :D

[ nachträglich editiert von Alice_undergrounD ]
Kommentar ansehen
20.02.2011 17:59 Uhr von mrdeluxx
 
+10 | -38
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.02.2011 18:35 Uhr von mrdeluxx
 
+9 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.02.2011 18:50 Uhr von TheBearez
 
+10 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.02.2011 19:45 Uhr von Hanno63
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
"..auf offener Strasse.." ...logisch , bei ´ner "geschlossenen Strasse" kommt ja keiner .
...{[:-)...
Kommentar ansehen
20.02.2011 20:20 Uhr von Hanno63
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
was ist "schön" an einem Anstieg "um" über 70 % der Jugend-Kriminalität seit 1973 , durch z.B. plötzlich auftretende "Türkengangs" ( 12-14-jährige Bengel türkischer Herkunft), welche aus den Getto-Gebieten heraus, Überfälle mit "scharfen" Waffen auf Tankstellen und sogar auf Kneipen am hellen Tage machten, ausserdem oft strassenweise Autos und andere Fahrzeuge demolierten und Hinterhöfe verwüsteten .
Dazu auch viele Überfälle auf Rentner welche ihre Rente holten usw.
Damit auch Türken hier auf Bitten der maroden Türkei arbeiten konnten (total überflüssig = wir waren voll), mussten einige Tausend Griechen mit "2-Jahres-Rotations-Verträgen" , extra zuHause bleiben ,.
ca. 1960 die BRD 2-te Wirtschaftsmacht der Welt
alles in Ordnung.
1961 auf Wunsch der Türkei,..:; Verträge zur Hilfe aus der Misere der Türkei durch " Hilfe durch Selbsthilfe" mit Arbeit bei uns. Nur die letzten Noch-Arbeiter , die Griechen waren human trotz der Schwierigkeiten der Sprache und der Schrift. Aber sonst waren sie fleissig und korrekt.

Und dann kam das Chaos , was erst mit den 1.5 Millionen der neueren Türken ca. ab 1976, dann endlich wieder gut wurde, weil dann endlich Leute kamen , die auch "arbeiten" wollten und im Wohnungsbau , dann endlich sehr aktiv geholfen haben.(wegen der Getto´s und der Flucht von Deutschen aus den ehemaligen ja noch "Wohngebieten" , ..jetzt überwiegend türkischen Getto´s)
Alles durch die damals Arbeitslosen Türken , welche anstatt nach Hause in die bei uns um Arbeit bettelnde Türkei zurück zu fahren, damals schnell Migration machten und dann ihre Verwandten auch noch holten , damit oft 10 -15 Personen in den 4-Personen-Wohnungen wohnten und in kürzester Zeit die Häuser zerwohnten = Gettobildung.
Seit ca. 2006 haben wir in Hamburg diese Kriminellen ziemlich im Griff (auch mit Hilfe der "normalen" Türken) und etwas mehr Ruhe.
Aber aus der 1973-er Gruppe kommen auch heute noch ....
....(in oft schon 3. - 4. Generation )..
..."Berufs-Arbeitslos mit Lehramt als Ausbilder für Arbeitslosentaktik" in umliegenden Kneipen und anderen Treffpunkten.
Soviel dazu und das sind nur Hamburger Szenen, was auch in allen anderen Gross-Städten so ist.
Kommentar ansehen
20.02.2011 20:26 Uhr von supermeier
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@ mrdeluxx: Was sagt denn der Islam/Koran zu Menschen die freiwillig dem Islam den Rücken kehren und sich eventuell einer anderen Religion zuwenden?

Was sagt der Islam/Koran zu Frauen die ihre Menschenrechte wahrnehmen und leben wocllen wie sie es für richtig halten?

Was sagt der Islam/Koran zu Menschen die ihre Menschenrechte wahrnehmen und ihre Sexualität ausleben mit wem sie wollen?

Vor allem was macht die vom Islam und Koran geprägte Gesellschaft mit diesen Menschen?

Hoffentlich hast du dein Geschreibsel nicht ausgedruckt, denn es ist das Papier nicht wert.
Kommentar ansehen
20.02.2011 20:34 Uhr von sabun
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Schade oder Schande: Die Religion Islam hat es es nicht geschafft Ihren Anhängern menschliche Werte (ich geh sogar weiter - tierische Werte) zu vermitteln.

Wenn die Tiere um ein Weibchen Kämpfen und einer davon verliert, wird der verlierer nicht getötet.

Beim Islam (und meistens sind es Muslime) die Ihre Weibchen töten.

Nacher zu behaupten, dass steht nicht im Koran drin ist eine Schutzbehauptung. Bringt doch in Euren Moschen bei, dass Töten nicht die Grundlage ist.

Weter behaupte ich, dass alle Muslime durch Ihren Glauben, Persönlichkeitsstörungen haben. Ansonsten würden diese Morde nicht passieren. Liebe Muslime, ein Mensch ist nicht das Eigentum von einem anderen Menschen. Du erkaufst keinen Menschen. Merke es Dir.
Jeder Mensch hat seine eigen vorstellungen vom Leben.
Wenn jemand nicht mehr mit Dir zusammenleben möchte, weil Du Ihn schlägst, säufst und anderen Frauen nachschaust, dann bringe nicht die Person um, weil Du damit nicht fertig wirst, sondern es gibt auch andere Massnahmen......wie wärs wenn Du Dich selber.....!


Und liebe Muslimische Gemeine...lest doch den Koran richtig mal durch...
Kommentar ansehen
20.02.2011 22:35 Uhr von Faceried
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@Hanno63: Tolle Hetze.

Kannst du mir sagen wie du auf die Türken kommst obwohl es hier in dieser News um einen Deutsch-Marokkaner handelt?
Du suchst jede Gelegenheit um gegen Türken zuhetzen...egal ob die News mit Türken zu tun hat oder nicht.

Sehr armselig!!!!
Kommentar ansehen
20.02.2011 23:11 Uhr von sabun
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ MitgliedX: Wo kein Feuer ist, ist kein Rauch.
Sei Froh, dass Du unter Christen bist. So darfst Du Deine Meinung äussern ohne von der Muslimischen Religionsgesetzt der Scharia ausgepeitscht zu werden. Sorry.
Aber, wenn man sich dem Glauben Islam sich zugetan hat, sollte man auch danach leben. Also niemanden beleidigen und auch niemanden Töten.
Wenn man Marrokanischer Abstammung ist, denkt man bzw. könnte man denken, er ist Muslim!
So nun die Beweisführung:

Nach Islamischen Glauben, solltest Du nicht Töten.
Er ist Marokkaner, also die Vermutung Muslim.
Was hat Er getan?
Er hat getötet.
Darf Er das nach dem Islamischem Glauben?
Nein?
Ist Er und diejenigen die Denken diesen Islamischen Vorfall zu verteidigen müssen im Recht? Nein!
Alles andere wäre Krank.
Übrigens: Gott ist Groß (Allahu Ekber)
Kommentar ansehen
20.02.2011 23:16 Uhr von Herbstdesaster
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Tja: Alle aus Deutschland ausweisen und hier wirds um einiges ruhiger und vorallem sicherer.
Kommentar ansehen
20.02.2011 23:54 Uhr von Hanno63
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Faceried ..typisch also Tatsachen sind Hetze.?? Ich habe nur erklärt warum sowas erst seit "dieser Zeit" bei uns möglich ist und da ist es egal ob Türke oder Marokkaner, oder Syrer oder was sonst durch die Koran-Suren so brutal tätig wird, durch falsche Lebenseinstellung und Religionsabhängigkeit mit täglichem Gehorsamstest 5x ,...was bei uns, so ähnlich, durch Aufklärung vor ca. 300 Jahren als Religionszwang abgeschafft wurde, z.B. durch neue Erkenntnisse und Offenlegung fast aller Lügen und Märchen aus der Zeit als es noch fast kein "echtes" Wissen gab und das mystische bei dem reinen Machtsystem "Religion" (ja extra dafür erfunden), wegen dem Gehorsam zu den Herrschern noch Vorrang hatte.
Das da die älteren menschlicheren Texte des Koran (als Aufsatz auf die Bibel-Geschichte, immer überschrieben sind von den "neueren" und meist brutaleren + mit Forderungen zur Gewalt. usw. (überwiegend Medina-Zeit), damit die "alten Texte" nichtmehr gültig sind usw. muss hier Keiner erklären, ist aber im Islam überall gleich.
Und somit ist es "nur" eine Feststellung von Tatsachen und niemals Hetze.
Man sollte zu einer Wahrheit stehen und nicht bei Berührung der wahren Begebenheiten und Voraussetzungen, wild um sich schlagen und hochmütig immer "Anderen" die Schuld (z.B. auch hier wieder :..eine angebliche Hetze) zuschieben.
Kommentar ansehen
21.02.2011 18:16 Uhr von Hanno63
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@spirit1858..etwas Bildung und keine so dummen Fragen mehr, wie deine hier.
Seit ca.300 Jahren wird die Bildung im Volk gefördert , zuerst nur Protestanten durch Aufklärung : z.B. mit der "deutschen" Bibelübersetzung (M.Luther ca. um 1500) und Buchdruck v. Joh. Gutenberg (Gensfleisch) sogar etwas früher , dadurch immermehr Schule , erst nur Reiche , später sogar Schulpflicht.seit ca.1700 n.Chr. für Jungen , erst viel später auch für Mädchen Pflicht..

Dadurch die Revolution und Abschaffung des Ablasshandels (das Sünden erlassen für Geld):

"wenn das Geld im Kasten klingt,..
Die Seele aus dem Fegefeuer (Hölle) in den Himmel springt"

und die Befreiung der Menschen von den zwanghaften Vorgaben und sklavenartigen Gehorsams-Forderungen der Katholiken,...( im Süden [Bayern] auf manchen Dörfern noch Spuren davon.)
(ähnlich dem Islam , nur "etwas" kultivierter.).
..durch Protest gegen die anmassenden, grosskotzigen Kichen-Gewalt-Akte gegen das noch fast unwissende Volk (kaum Bildung , ähnlich Arabien oft heute noch).. und damit mehr Freiheit von den Phantasien der immernoch (vor ca. 300 Jahren) sehr verklemmten und uneinsichtigen, aber auch die Wissenschaft mit ihren Aufklärungen und dem immer grösseren Wissen , verleugnenden, katholischen Kirche in ihrem Starrsinn, oft noch bis heute , obwohl die Religion schon lange als Machtmittel der Regierung ungeeignet , nur noch das tut was sie am besten kann,::: Seelsorge , Betreuung bei familiären Notfällen (Tod,.Krankheit, und caritativer Betreuung, also im privaten Rahmen etwas menschliche Unterstützung .
Denn ein so altes . kurz nach der Steinzeit nur von Menschen erfundenes Macht- und Regierungs-Mittel
ist heute sonst nichtmehr tragbar.
zu hinterwäldlerisch , aber da sind sie ja bei uns seit ca. 1973 mit der Duldung der erst arbeitslosen, dann ganz schnell "Blitz-Migranten", ja nichtmehr allein.
Religion soll "nur" dem Menschen "helfen" ....sonst garnichts, alsoauch keine Gewalt.
Das geht ganz gut und hilft manchmal sogar ,aber nur weil die Religion da ist wo sie hingehört : in den privaten Bereich und "nur freiwillig". .

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
22.02.2011 00:46 Uhr von Hanno63
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@spirit1858...t.ja,..man hat so sein Mini-Imperium und gute Kenntnisse und Erfahrungen ( bei einer Firma , viele Länder) und schon kommt die Kunst dazu.
Wer über 35 Jahre mit viel Interesse für "Neues" beim TV gearbeitet hat, alles aktiv mitgemacht hat, der hat auch gute Leute im Bekanntenkreis und da ergibt sich immerwieder ein kleiner Nebenjob für grosse Show.
Man bleibt ja auch nur "so" am Ball und "das" ist wichtig,...
egal wie alt man ist, dass man immer auf dem neuesten Stand ist.
Und solange das Gros der Leute unter 35 mich noch nicht überholen kann , geistig wie körperlich, solange denke ich mich noch weiter zu schulen.

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?