20.02.11 13:42 Uhr
 608
 

Nach "Aktenzeichen XY"-Sendung - Gewaltverbrechen an Geflügelgroßhändler aufgeklärt

Im Jahr 2010 berichtete "Aktenzeichen XY "über den Mord an dem Geflügelgroßhändler Klaus K. (Hühner Klaus). Dieser war vor seinem Anwesen durch einen Kopfschuss ermordet worden.

Nach der Ausstrahlung von "Aktenzeichen XY" hat ein Zuschauer wohl einen entscheidenden Hinweis gegeben. Nun wurden drei Männer verhaftet.

Einer der Tatverdächtigen hat sein Mitwirken an dem Verbrechen bereits zugegeben. Nun wollen die ermittelnden Beamten klären, wer den tödlichen Schuss abgegeben hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Festnahme, Sendung, Aktenzeichen XY, Gewaltverbrechen
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2011 15:31 Uhr von Seridur
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
huehner-klaus: tja, mit solchen leuten hab ich leider kein mitleid. immerhin isser weg
Kommentar ansehen
21.02.2011 04:00 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@seridur stell dir bitte vor, andere hätten genauso eine Meinung wie du. Würden alle erschießen, die solche miese Kommentare abgeben wie du, dann hättest du dir dein eigenes Todesurteil gefällt.
Kommentar ansehen
21.02.2011 08:39 Uhr von Seridur
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
danke kurt: ein vergleich der mal wieder viel sinn machte, danke.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?