20.02.11 10:26 Uhr
 2.991
 

Australien: 14-Jähriger wird Beute eines Krokodils

Ein 14 Jahre alter Junge war gemeinsam mit seinen Brüdern in einem Fluss im Norden Australiens schwimmen, als er von einem Krokodil angegriffen wurde.

Auf der Insel mit dem Namen Milingimbi, welche ungefähr 500 Meter vom Festland entfernt liegt, wurde er von dem Reptil geschnappt und weggezogen.

Nach Angaben der Polizei konnte der Junge nicht mehr gefunden werden. Milingimbi gehört zu den sogenannten Krokodilinseln, auf denen Hauptsächlich Ureinwohner leben.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Australien, Beute, Krokodil
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Regierungstruppen sollen wieder Giftgas eingesetzt haben
Mittelfranken: Leichenfund - Sohn als Doppelmörder unter Verdacht
Sachsen: Rechte mit Waffen und "Halsabschneide-Gesten" bei linker Demo auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2011 11:02 Uhr von Guschdel123
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Fluss - Krokodilinsel - im Fluss schwimmen.

Entschuldigt, aber ist das nicht etwas fahrlässig?
Tut mir für den Jungen natürlich leid, aber man sollte dort wohl nicht einfach so im Fluss schwimmen..
Kommentar ansehen
20.02.2011 11:04 Uhr von wordbux
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
14-Jähriger wird Beute eines Krokodils: Kein Video dazu ??

Fluss, Insel, 500 (?) vom Festland entfernt ???
Was denn nun, Kilometer, Ostereier oder etwa Pfund oder Euro ??

[ nachträglich editiert von wordbux ]
Kommentar ansehen
20.02.2011 12:25 Uhr von readerlol
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
hmmm: OM NOM NOM NOM NOM NOM NOM
Kommentar ansehen
20.02.2011 13:58 Uhr von HyperSurf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr traurig: Aber man schwimmt auch nicht in nem Fluß in dem anscheinend auch Krokodile leben....

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?