20.02.11 09:31 Uhr
 1.556
 

Spanien: Nonne wegen Facebook des Ordens verwiesen

María Jesús Galán, eine spanische Nonne, auch als "Schwester Internet" bekannt, wurde jetzt des Ordens, in dem sie 35 Jahre ihres Lebens verbrachte, verwiesen.

Grund dafür war ihre Online-Tätigkeit: die 54-jährige Frau, die auf Facebook 600 Freunde hatte, verbrachte angeblich zu viel Zeit auf der Seite des sozialen Netzwerks.

Das Kloster hat den ersten Computer vor zehn Jahren gekauft, damit die Nonnen das Kloster nicht mehr so häufig verlassen. Aber Galán erkannte die Möglichkeiten, die die neuen Technologien boten. So hat man auf ihre Initiative angefangen, die Archive des Klosters zu digitalisieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Facebook, Spanien, Orden, Nonne
Quelle: newspresso.gulli.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2011 11:31 Uhr von crzg
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
und wieder! hauptsache man liest einmal pro Tag Facebook.

naja jetzt wird hier gleich bestimmt wieder irgendeine belanglose Diskussion über die katholische Kirche gestartet *schnell weg hier* :)

[ nachträglich editiert von crzg ]
Kommentar ansehen
21.02.2011 18:39 Uhr von Rockstar17
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
omg: an sich finde ich das nicht schlimm nur ich finde das man die archive so lassen soll weil so mehr die besonderheit daran liegt

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?