20.02.11 09:24 Uhr
 1.386
 

Kalifornische Schulschwänzer müssen GPS-Tracker tragen

Vergangene Woche startete in der kalifornischen Stadt Anaheim ein Pilotprogramm, das, sollte es Erfolg haben, auch von San Diego und Los Angeles übernommen werden soll.

Wenn ein Schüler vier Tage beim Unterricht fehlt muss er danach einen GPS-Tracker tragen. Das Gerät übernimmt auch die Funktion eines Weckers. Fünf Mal am Tag muss der Träger einen Code eingeben. Im Fall der Notwendigkeit wird sogar die Polizei alarmiert.

Das Programm, das vom Staat gefördert wird, kostet insgesamt 18.000 US-Dollar, derzeit also acht US-Dollar pro Teilnehmer pro Tag.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schüler, Schule, GPS, Schulschwänzer
Quelle: www.gulli.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Mann fängt 14-Jährige in Freizeitpark auf, die aus Gondel stürzte
US-Professorin entlassen: Nach nordkoreanischer Haft toter Student selbst Schuld
Mit diesem Trick kann man Hotline-Warteschleifen überspringen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2011 13:25 Uhr von Rexmund
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Wie wärs mit: Facebook überprüfen? Alleine in meiner Kontaktliste zeigen Idioten alle 30 Minuten wo sie sich gerade befinden. "Im Bett" mit Ortangabe auf einer Karte...
Kommentar ansehen
20.02.2011 14:33 Uhr von Maniska
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ist das legal? Ich meine, Schule schwänzen schön und gut, aber dass man mit 4 Fehltagen (dort steht nicht ob generell, also auch bei krank oder wirklich nur bei schwänzen) auf Schritt und Tritt kontrolliert werden soll, das ist schon ein starker Eingriff in die Menschenwürde.
Sowas kennt man doch sonst als elektronische Fußfessel als Bewährungsauflage.
Abgesehen davon dass das Programm pro Schüler über 1500 Dollar kosten dürfte und Kalifornien eh pleite ist...
Kommentar ansehen
20.02.2011 14:55 Uhr von Power-Fox
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
USA und Menschenwürde Passt nicht wirklich zusammen...

siehe dazu auch

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
20.02.2011 17:28 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Maniska: Warum sollte es nicht legal sein? Die Eltern stimmen zu und da sie die Erziehungsberechtigung haben können sie das erstmal tun. Wenn das wirklich ein eingriff ist können die Kids sich sicher einen Anwalt nehmen und gegen vorgehen.

Manche Menschen brauchen kontrolle und manche Menschen brauchen sie eben nicht.
Kommentar ansehen
20.02.2011 18:59 Uhr von sicness66
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das Land der Freiheit: getrieben von paranoider Angst!
Kommentar ansehen
20.02.2011 19:05 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@sicness66: Von paranoider Angst? Weil Schulschwänzer von ihren Eltern Grenzen aufgezeigt werden?

Wow das ist Hart, aber vllt eine Erklärung warum es bei uns auch soviele Kevins und Chantalles gibt.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich
Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?