19.02.11 18:26 Uhr
 256
 

Spanien: Durstiger Geiselnehmer wollte ins Fernsehen

In der spanischen Stadt Alicante überfiel ein Mann eine Bank und nahm drei Angestellte als Geisel. Der mit Fleischermessern bewaffnete Spanier verlangte anstatt Lösegeld eine Flasche Bier und ein Auftritt im Fernsehen.

Zwei als TV-Männer getarnte Polizisten gaben sich daraufhin als Fernsehreporter aus. Der mehrfach vorbestrafte Geiselnehmer konnte bei der Übergabe des Bieres überwältigt werden.

Der mittellose Mann gab an, mit der Tat auf seine schlechte Lage aufmerksam machen zu wollen.


WebReporter: Fox70
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Spanien, Fernsehen, Geiselnahme, Freiheitsberaubung
Quelle: www.oe24.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

96-Jähriger muss in Haft: Auch Gnadengesuch von Ex-SS-Mann Gröning abgelehnt
"Coolster Affe im Urwald": H&M-Kindermodel "aus Sicherheitsgründen" umgezogen
Florida: Sechsjähriger nach Kratzer von Fledermaus an Tollwut verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google-Produkte sorgen für Ausfälle bei WLAN-Netzen
Papst Franziskus schämt und entschuldigt sich für Missbrauchsfälle in der Kirche
Städtetag-Präsident: Unsere Städte müssen bunter werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?