19.02.11 17:23 Uhr
 269
 

Tests auf Stoffwechselerkrankungen helfen Behinderungen bei Kindern zu vermeiden

Wer seine Neugeborene auf Stoffwechselerkrankungen testen lässt, kann seinem Kind unter Umständen das Leben mit einer Behinderung ersparen.

Mit Hilfe eines Bluttests können 40 Erkrankungen sehr bald nach der Geburt nachgewiesen und die entsprechende Behandlung früh genug eingeleitet werden.

Ärzte warnen, dass viele Stoffwechselerkrankungen dermaßen gefährlich sind, "dass man schon am vierten oder fünften Lebenstag zu spät kommt", so Georg Hoffmann vom Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin in Heidelberg. Deshalb sei so ein Test ausgesprochen wichtig.


WebReporter: irving
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Test, Baby, Behinderung, Stoffwechsel
Quelle: www.onmeda.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Wegen Orkan "Friederike" kommt Baby mit Telefonanleitung in Auto zur Welt
Studie: Zu viele Selfies sind ein Zeichen für eine psychische Störung
Test zur geistigen Gesundheit: Donald Trump musste Löwen und Nashörner benennen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2011 19:36 Uhr von Muckelchen89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das: Das sogenannte Neugeborenenscreening wird doch heutzutage eigentlich nach der Geburt allen Eltern angeboten

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Militäroffensive in Nordsyrien hat begonnen
"Ihr seid doch alle Nazis": Fluggast pöbelt und verursacht Zwischenlandung
Russland: Axtangriff an Schule - Sechs Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?