19.02.11 16:28 Uhr
 135
 

Schlammschnecken helfen bei der Untersuchung von Schlafphasen

Richard Stephenson und Vern Lewis von der Universität Toronto in Kanada haben sich intensiv mit dem Ruheverhalten von Schlammschnecken der Art "Lymnaea stagnalis" beschäftigt. Ihre Studien werfen neues Licht auf die Ruhephasen der Weichtiere, von denen bislang unklar war, ob sie überhaupt schlafen.

Ausgehend von den Merkmalen einer Schlafphase bei anderen Tieren (etwa eine bestimmte Körperhaltung oder Unempfänglichkeit gegenüber Reizen) untersuchten sie das Verhalten der Schnecken. Über einen Zeitraum von 79 Tagen sammelten sie Informationen und führten Reaktionstests mit den Tieren durch.

Aus den Beobachtungen ergab sich die Schlussfolgerung, dass die Schnecken tatsächlich alle zwei bis drei Tage in einen schlafähnlichen Zustand fallen. Die Forscher sind der Meinung, dass die Untersuchung der Ruhephasen bei Weichtieren neue Erkenntnisse über die Funktionsweise des Schlafs liefern könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Schlaf, Untersuchung, Funktion, Schnecke
Quelle: www.astropage.eu

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2011 16:28 Uhr von alphanova
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die Schnecken sind natürlich viel primitiver als höher entwickelte Säugetiere, aber um Grundlagenforschung an bestimmten zellulären Prozessen zu betreiben, sind sie gerade deswegen ein ideales Studienobjekt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?