19.02.11 16:04 Uhr
 5.799
 

Kolumbien: Kokain-Schmuggel endete für zwei Deutsche tödlich

Zwei Deutsche wollten aus Kolumbien ungefähr ein Pfund Kokain nach Deutschland schmuggeln. Doch für Beide endete dieses Vorhaben tödlich.

Nach Angaben der Polizei aus Kolumbien hatten sie das Kokain in Latex-Kapseln portioniert und diese dann heruntergeschluckt. Doch im Magen öffneten sich dann einige Kapseln.

Bewohner in der Stadt Palmira sahen am Mittwoch, wie sich die beiden 39-und 46-jährigen Männer in einer Straße übergaben, bevor sie starben. Bei einer Autopsie wurden in den Mägen der Männer jeweils über 100 Kapseln gefunden. Die Männer hatten schon ihre Flüge nach Frankfurt am Main gebucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Droge, Plan, Todesfall, Kokain, Kolumbien, Schmuggel
Quelle: www.ovb-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2011 16:55 Uhr von fallobst
 
+31 | -13
 
ANZEIGEN
kein verlust: sonst gibts dazu nichts zu sagen.
Kommentar ansehen
19.02.2011 16:56 Uhr von wrigley
 
+25 | -13
 
ANZEIGEN
Darwin Award: Für mich ein heißer Anwärter für den Darwin Award...
Kommentar ansehen
19.02.2011 17:00 Uhr von Mario1985
 
+19 | -5
 
ANZEIGEN
HAHAHAHAHAHA: Dummheit wird zu selten bestraft......
Kommentar ansehen
19.02.2011 18:16 Uhr von *Templer*
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Was soll man da sagen: Selber Schuld und es hat die richtigen getroffen.
Kommentar ansehen
19.02.2011 18:56 Uhr von wordbux
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Selbstgemachte Leiden.
Kein Mitleid.
Kommentar ansehen
19.02.2011 19:07 Uhr von KamalaKurt
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
He ihr Minusgeber waren die Kapseln für euch bestimmt und habt ihr im Voraus bezahlt?

Anders kann es nicht ssein, sonst hättet ihr auch + für obige Kommentare geben müssen..
Kommentar ansehen
19.02.2011 20:00 Uhr von NordPoeler
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Oha: Na, sie werden mit Sicherheit noch den Flash ihres Lebens bekommen haben.... dürfte ein paar Min. gedauert haben.

Wie heisst es doch:

Der geilste Trip ist der Tod.

In diesem Sinne....
Kommentar ansehen
19.02.2011 20:15 Uhr von massen78
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Dumme Schweine! Selber schuld, das sollte wirklich zumindest einen Platz auf dem Treppchen beim Darwin-Award wert sein.
Kommentar ansehen
19.02.2011 21:38 Uhr von MadAxx
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
abgesehen von der Dummheit der beiden, das waren DROGENSCHMUGGLER, und da isses um keinen zu schade !!!!!!
Kommentar ansehen
19.02.2011 22:33 Uhr von brad41x
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Skandal! ist schon traurig, wie wenig Mitgefühl manche Menschen in sich tragen. Auch diese beiden armen Menschen haben Angehörige. Und der Darwin Hinweis ist einfach lächerlich. Wer hat nicht schonmal eine Dummheit in seinem Leben gemacht. Einfach mal das Gehirn einschalten.
Kommentar ansehen
19.02.2011 23:51 Uhr von norge
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Sie wollten den Tod nach Deutschland bringen und haben ihn selbst erfahren. ich hab mit solchen geldgeilen losern kein mitleid!!!
Kommentar ansehen
20.02.2011 00:45 Uhr von Mario1985
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
brad41x: Klar haben auch diese Menschen Angehörige, denen gilt auch mein Mitgefühl.... Denn so eine Aktion gleicht einem unfreiwilligem Selbstmord.. Dennoch hält sich mein Mitleid mit diesen Schmugglern in Grenzen

"Wer hat nicht schonmal eine Dummheit in seinem Leben gemacht"
Klar macht jeder dummheiten. Das gehört auch zum Leben dazu bzw dient der Erfahrung. Nur sollte man sich auch bei Dummheiten der Risiken bewusst sein. Gerade bei Drogenschmuggel IM Körper sollte man vorsichtig sein, da diese die Magensäure passieren müssen, und es gehört zum allgemeinwissen, dass die Magensäure zu den aggressivsten Säuren gehört. Was passiert in Säure wenn man dort i-was hineinbefördert??? es löst sich in seine Bestandteile auf.... Hätten die Schmuggler sich das mittels eines Kondom im Anal eingeführt wäre die Sache weniger gefährlich, nur da besteht eine höhere Gefahr entdeckt zu werden....
Kommentar ansehen
20.02.2011 04:19 Uhr von KamalaKurt
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ephemunch Ich habe in meinem Kommentar kein Wort davon erwähnt, dass ich diesen den Tod gewünscht habe, oder hätte. Wenn man einen Kommentar so wie du es in meinem Falle gemacht hast beurteilst, dann soll man bitte keine Unterstellungen verbreiten. Was hat Sepp Herberger (1. Fußballtrainer der deustchen Nationalmannschaft nach dem 2. Weltkrieg) ---- Immer schön den Ball flach halten ----

wie schreibst du noch so schön?

Aus Marokko kommt auch haufenweise Cannabis. Und denen wünsche ich nicht den Tod.

Das bedeuted demnach, den anderen wünscht du den Tod!


Deine Anmerkung zum Kommentar von @MadAxx

Denkst du jeder stimmt dir jetzt zu und das nur weil du Drogenschmuggler in groß geschrieben hast und tausend Ausrufezeichen hinzufügst ?

beweist, dass du zum Übertreiben neigst. Es sind keine 1000 Ausrufezeichen. Un zudem heißt es nicht "in groß", sondern in Großbuchstaben.

Du redest das Drogenproblem nur schön, indem du Kaffee hier in die Diskussion einbringst. Das ist absurd, denn wie hoch ist der Anteil des Coffeins in einer Tasse Kaffee im Gegensatz zu dem was ein Kokser zu sich nimmt.
Kommentar ansehen
20.03.2011 03:47 Uhr von brad41x
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mario1985: " Hätten die Schmuggler sich das mittels eines Kondom im Anal eingeführt wäre die Sache weniger gefährlich, nur da besteht eine höhere Gefahr entdeckt zu werden...."
also da hinten bekommst Du kein Kilo rein oder 3, soviel sollte klar sein.

Natürlich ist das dumm so etwas zu machen, ich würde es jedenfalls nicht tun. Aber dann einfach stumpfdoof zu sagen, schön das se tod sind, selbst schuld ect., lässt doch auf eingenem beschränktem Horizont der Autoren schliessen..


Btw: Koks ist eine Fun-droge, davon stibt man nicht automatisch, nur so zur Info. Also bringen die Schmuggler auch niemandem den Tod. Nur solchen vllt. die es allzu arg übertreiben. Aber die verdienen eh den Darwin Award, nicht wahr?
Kommentar ansehen
20.03.2011 04:19 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@brad41x natürlich gibt es weiche und harte Drogen. Aber aus weich wird hart, wird süchtig und macht kriminell, da man Geld benötigt um den Scheiß zu beschaffen.

Weiter geht die Leiter, süchtig, Entziehungsskur, rückfällig, Sozialfall, Suizit. Ende der Geschichte.
Kommentar ansehen
22.03.2011 13:40 Uhr von brad41x
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kamalakurt "Weiter geht die Leiter, süchtig, Entziehungsskur, rückfällig, Sozialfall, Suizit. Ende der Geschichte. "

aber Du hast die News doch auch gelesen oder? Es geht hier nicht um Heroin. Diese News handelt von Koks. Das wird u.a. in den höchsten Banketagen, im Showbusiness, in besser verdienenden Kreisen oder von Politikern und Politikerinnen im Bundestag auf den dortigen Toiletten (gibts ne Reportage dazu, danach werden dann die Gesetzte für Normalbürger erlassen, wie Sie sich zu verhalten zu haben (!) ) zu sich genommen. Deine Beschreibung ist da eher die Ausnahme und somit nicht ganz exakt beschieben.
Kommentar ansehen
22.03.2011 17:00 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ brad41x natürlich kann man nicht alle Kokser oder andere Rauschgiftigsüchtige über einen Kamm scheren. Wenn jemand, sei es, er trinkt viel niedrigprozentigen Alkohol und er ist nicht zufrrieden, kommen dann die 33%tigen, so wie es auch bei den Koksern zu härterenn Drogen kommt.

Wenn man den Aussagen der Ärzten Glauben schenken darf, ich wurde von so einem Medeziner aufgefordert das Trinken aufzuhören, wobei auf seinem Schreibtisch der Aschenbecher mit Kippen überquoll, haben diese Abzocker von den Krankenkassen, die auch noch unterstützt werden, kein Urteilsvermögen, wenn sie sagen, wenn jemand 3
Flaschen Bier (1,5l) trinkt, Alkoholiker ist.

Ich habe durch mein Training vorher mindestens (je nach Jahreszeit) zwischen 2 - 4 liter Flüssigkeit verloren.

Bei mir ist ein Schnaps oder Weinbrand, Brandy oder andere scharfe Getränke nie in Frage gekommen.

Aber ich denke, dass Genieser von weichen Drogen ganz bestimmt dazu geneigt sind erst ab undzu und dann immer öfter zu den härteren Mitteln zu greifen.

Es kann sein, dass man mir keinen Glauben schenkt. Man sollte einfach mal die Rauschgift geschichten sehr vieler erfolgreiche Schausspiler und Musiker vor Augen halten.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?