19.02.11 11:22 Uhr
 1.145
 

Supercomputer Watson: Jetzt soll er in der Medizin eingesetzt werden

Nach seinem überragenden Sieg bei "Jeopardy" soll der Supercomputer Watson von IBM jetzt in der Medizin zum Einsatz kommen. Dazu arbeitet man im Hause IBM mit den Spracherkennungsexperten von Nuance Communications zusammen.

Weitere Unterstützung bei der Weiterentwicklung des Computers Watson erhält man von der US-Universität Maryland sowie der Columbia Universität.

Der Supercomputer Watson soll beispielsweise den Ärzten in einem Krankenhaus, ähnlich wie ein Medizinstudent, beratend zur Seite stehen. Allerdings mit dem Vorteil, dass das Wissen, das dem Computer vermittelt wird, der Klinik erhalten bleibt, während ein Student die Klinik wieder verlässt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jabbel76
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Computer, Medizin, Watson, Jeopardy
Quelle: www.trendsderzukunft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart Home: iRobot plant, "detaillierte Karten" der Kundenwohnungen zu verkaufen
Microsoft stellt klar: Design-Software "Paint" stirbt doch nicht
Adobe will kritisierte Multimedia-Software "Flash" 2020 einstellen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2011 16:29 Uhr von Gorli
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Verstehe ich das richtig? Dass ein Computer in einer Klinik eingesetzt wird, wird hier als News verkauft?
Kommentar ansehen
19.02.2011 16:52 Uhr von criticitizen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant: Das Video in der Quelle ist empfehlenswert. Die Entwicklung einer KI ist normal ja sehr abstrakt - man sieht immer nur das Ergebnis, und nie die Arbeit, die dahinter steckt. Bei aller gegebenen Vorsicht, den Computer als Allheilmittel zu glorifizieren - hier bekommt man mal ein Gefühl für die Leistung, die erbracht wurde.
@Gorli: Nicht die Tatsache, dass ein Computer in einer Klinik eingesetzt wird, sondern die Tatsache, dass er auch komplexere Sätze und Fragen "versteht" und darauf Antworten geben kann, wird hier hervorgehoben. Zunächst allerdings wird ihm eine Beraterfunktion zugestanden, die wie der Rat eines Medizinstudenten eingestuft wird. Allerdings ist der Computer natürlich lernfähig...
Kommentar ansehen
20.02.2011 01:01 Uhr von slayniac
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
But then we thought: Hey, let´s use it for games!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederländische Bahn spricht Fahrgäste nicht mehr mit "Damen und Herren" an
16-Jähriger bei Protesten in Venezuela durch Kopfschuss getötet
Österreich: Querschnittsgelähmte Sportlerin Kira Grünberg kandidiert für ÖVP


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?