18.02.11 21:37 Uhr
 901
 

Astronom Mike Brown über die angebliche Entdeckung des Riesenplaneten "Tyche" (Update)

Kürzlich berichteten die beiden Wissenschaftler John Matese und Daniel Whitmire in einem Zeitungsartikel darüber, dass das WISE-Teleskop angeblich Daten gesammelt hat, welche die Existenz eines Riesenplaneten mit Namen "Tyche" in der Oortschen Wolke belegen sollen (ShortNews berichtete).

Das WISE-Team widersprach dem Bericht umgehend. Auch der Astronom Mike Brown - selbst an der Entdeckung mehrerer transneptunischen Objekte (Eris, Haumea, Makemake) beteiligt - bleibt skeptisch. Er bemängelte die schlechte Qualität der Daten von Whitmire und Matese, was aber nicht deren Schuld sei.

Prinzipiell hält er die Existenz eines Riesenplaneten in der Oortschen Wolke zwar für möglich, allerdings müssen die Daten des WISE-Teleskops genaustens analysiert werden, was mehrere Jahre dauern wird. Unterm Strich muss die Internationale Astronomische Union also noch nicht tätig werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Update, Entdeckung, Planet, Astronom, Tyche
Quelle: www.astropage.eu

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2011 21:37 Uhr von alphanova