18.02.11 20:28 Uhr
 120
 

USK: Zahl der Prüfungen 2010 im Vergleich zum Vorjahr rückläufig

2844: Das ist die Anzahl der Prüfungen der "Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle" (USK) im Jahr 2010. Die USK kontrolliert Video- und Computerspiele auf deren Alterstauglichkeit.

30.000 Prüfungen dieser Art gab es in den 17 Jahren seit Bestehen, jedoch ist die Zahl von 2010 gegenüber 2009 rückläufig.

Zurückzuführen sei dies hauptsächlich auf die sinkende Anzahl von DS- und Wii-Titeln.


WebReporter: SeRo1
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Zahl, Prüfung, USK, Altersfreigabe
Quelle: www.gamona.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kabarettist Rainald Grebe zieht gegen Toilettengebühr an Autobahnen vor Gericht
Fußballstar Christiano Ronaldo möchte sieben Kinder: "Das ist meine Fetischzahl"
Tennis-Star Serena Williams und Reddit-Gründer Alexis Ohanian haben geheiratet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2011 20:59 Uhr von Smoxed
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hoffe das die USK endlich abgeschafft wird und wir uns ( wie so ziemlich jedes Land in Europa ) der PEGI anschließen.
Kommentar ansehen
18.02.2011 23:54 Uhr von ThePunisher89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
PEGI wird nichts, aber auch gar nichts ändern. Das Problem ist das Jugendschutzgesetz, das schon vorschreibt das die Prüfbehörde gewisse Inhalte nicht freigeben DARF!
Eine Übernahme der PEGI bringt aber dem Entwickler so einiges, es spart immense Prüfungskosten.

Ich bin auch Spieler, aber ich seh die ganze Sache einfach realistisch und es interessiert mich mittlerweile überhaupt nicht mehr ob ein Spiel hier ungeschnitten erscheinen wird oder nicht. Vor allem dann wenn ich die Preise mit Amazon UK vergleiche, wo ich ca. 10-15€ bei PC-Spielen spare, im Gegensatz zum Einzelhandel oder Amazon DE. Länger warten muss ich auf mein Spiel auch nicht und "Zollgefahr" besteht auch keine.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?