18.02.11 17:27 Uhr
 2.281
 

Rom: Polizeiakten offenbaren, wie gewalttätig Caravaggio war und wie er starb

Eine große Ausstellung des Römischen Staatsarchivs ist dem Leben von Michelangelo da Caravaggio in Rom gewidmet. Dabei zeigen die bisher unveröffentlichten Dokumente das Leben des Künstlers, wie man es bis jetzt noch nie gesehen hat.

So offenbaren die Polizeiakten aus jener Zeit, wie gewalttätig Caravaggio war. Mehrere Male wurde er verhaftet, weil er unerlaubterweise Waffen trug, Menschen verprügelte und sogar einen Mord beging - weshalb er die Stadt letztendlich verlassen musste.

Außerdem zeigen die Dokumente, dass Caravaggio nicht auf der Flucht von seinen Kreditoren auf einem Strand in der Nähe von Rom starb, sondern in einem Krankenhaus.


WebReporter: irving
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Rom, Akte, Caravaggio, Michelangelo Merisi
Quelle: www.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2011 17:31 Uhr von Alice_undergrounD
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
war das jetz: irgendein michelangelo oder DER michelangelo?
Kommentar ansehen
18.02.2011 17:34 Uhr von Haecceitas
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht DER Michelangelo: http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
18.02.2011 20:51 Uhr von Alice_undergrounD
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
danke :)
Kommentar ansehen
18.02.2011 21:48 Uhr von hannes2010
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
die info ist ja ganz nett, aber eine erklärung was Michelangelo da Caravaggio geleistet hat wär auch ganz toll gewesen....
Kommentar ansehen
18.02.2011 23:36 Uhr von Vargavinter
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ach: Ach und dachte die meinen den hier: http://kentstjohn.com/... :o)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten
Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?