18.02.11 16:42 Uhr
 1.401
 

Bei der Auswahl der Tattoo-Farben ist Vorsicht geboten

Die Experten von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen warnen vor gesundheitsgefährdenden Stoffen in Tätowierfarben.

Dabei sei bei bunten Farben generell mehr Vorsicht geboten. Um sich vor möglichen Infektionen zu schützen, sollte derjenige, der sich ein Tattoo machen lässt, bei dem Tätowierer nach dem Ursprung der Farben fragen. So sollte auf der Verpackung der Name und die Adresse des Herstellers vermerkt sein.

Außerdem müssen ein Inhaltsstoffverzeichnis, eine Chargen-Nummer und das Mindesthaltbarkeitsdatum darauf zu finden sein. Im vergangenen Jahr wurden 38 Farben untersucht. Bei sieben fand man gesundheitsschädigende Komponenten und 25 enthielten bedenkliche Stoffe.


WebReporter: irving
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Vorsicht, Tattoo, Farbe, Verbraucherzentrale, Auswahl, Inhaltsstoff
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten
Studie ermittelt die Lieblingssongs von Psychopathen
USA: Erste digitale Tablette genehmigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2011 14:05 Uhr von Alice_undergrounD
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
das selbe gilt: übrigens auch für vorhänge, es is verdammt scnell passiert, dass man auf einmal hässliche vorhänge im zimmer hängen hat^^ xD
Kommentar ansehen
20.02.2011 17:07 Uhr von masteroftheuniverse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
noch wichtiger ist m.e. die auswahl des motivs.
Kommentar ansehen
11.03.2011 18:54 Uhr von Afkpu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ master: natürlich ist das motiv wichtig.. ich halte generell auch wenig von leuten die sich in 2 h entscheiden das sie sich ein tatoo stechen lassen wollen.. oder die in ein studio gehen und sich ne xbeliebige vorlage stechen lassen.. aber meinst du nicht auch, dass eine mögliche erhöhung der krebsgefahr oder gesundheitsrisiken höher einzustufen sind?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?