18.02.11 15:14 Uhr
 3.154
 

Forschungsteam der Yale-Universität konstruiert den weltweit ersten Anti-Laser

Ein Forschungsteam der Yale Universität unter der Leitung von A. Douglas Stone und Hui Cao hat den ersten experimentellen Anti-Laser konstruiert. Dabei handelt es sich um ein Gerät, das Licht bestimmter Wellenlängen fast vollständig absorbiert, anstatt gebündeltes Licht zu emittieren wie ein gewöhnlichen Laser.

In dem komplexen Versuchsaufbau werden zwei kohärente Lichtbündel in einen Hohlraum gelenkt, in welchem sich ein Siliziumplättchen befindet. Dieses Plättchen übernimmt die Aufgabe eines Abschwächungsmediums, analog zu den Verstärkungsmedien, die in herkömmlichen Lasergeräten verwendet werden.

Mit dieser Konstruktion konnte das Team 99,4 Prozent des einfallenden Lichts auslöschen. Durch Verbesserungen am Versuchsaufbau soll das theoretische Limit von 99,999 Prozent erreicht werden. Technologien, die auf diesem Prinzip basieren, könnten etwa in optischen Computersystemen zur Anwendung kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Technik, Universität, Laser, Yale
Quelle: www.astropage.eu

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2011 15:14 Uhr von alphanova
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Ok das ist nicht ganz so "strange" wie die Anti-Hyperkerne und hat auch nichts mit Antimaterie zu tun, aber ungewöhnlich ist der Ansatz schon. Ich bin gespannt, was sich daraus langfristig für Anwendungsmöglichkeiten ergeben.
Kommentar ansehen
18.02.2011 15:35 Uhr von RonnyCrazy
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Anwendungen: 1. "Schatz, machst du bitte den Anti-Laser an? Ich möchte schlafen"
2. Anti-Laser-Show in Konzerten
3. Anti-Laser-Kraft-3d
4. Anti-Laser-Schwert

[ nachträglich editiert von RonnyCrazy ]
Kommentar ansehen
18.02.2011 15:37 Uhr von Rick-Dangerous
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Das wars dann: wohl mit der Entwicklung des Laserschwertes....
Kommentar ansehen
18.02.2011 16:21 Uhr von kirgie
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
@Rick-Dangerous: im Gegenteil! Das größte Problem bei Laserschwertern ist doch das sie kein Ende haben, wenn man damit rumfuchtelt, dann macht man mehr Sachen kaputt als man beabsichtigte.
Jetzt kann man den Laserstrahl am Ende der "Klinge" wieder neutralisieren und so eine Laserschwertklinge mit fest definierter Länge produzieren :)
Kommentar ansehen
18.02.2011 16:25 Uhr von Engel1982
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Schön wieder News von dir zu lesen alphanova!
Kommentar ansehen
18.02.2011 17:04 Uhr von LocNar
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Sauber zusammengefasst wie immer von alphanova.

Trotzdem bringt das Lesen der Quelle noch etwas mehr Licht in die ganze Sache (es sei denn, jemand hat vergessen den Antilaser auszuschalten, denn dann bleibt es dunkel ^^), da die Quelle doch sehr umfangreich ist.
Kommentar ansehen
18.02.2011 17:12 Uhr von StrammerBursche
 
+1 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.02.2011 18:21 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich! Die Dunkelbirne ist in greifbare Nähe gerückt
Kommentar ansehen
18.02.2011 18:27 Uhr von ako82
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
LASERSCHWERT.... das erste woran ich gedacht hab!
Kommentar ansehen
18.02.2011 21:25 Uhr von Nashira
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Laserschwert? das ist falsch, es heißt lichtschwert, denn laut definition besteht es aus plasma und nicht aus einem laserstrahl :p

meeensch, george lucas würde sich im grab umdrehen, wenn er wüsste, dass seine fans das nicht wissen XD

[ nachträglich editiert von Nashira ]
Kommentar ansehen
18.02.2011 21:32 Uhr von poseidon17
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
99,999 Prozent: Irgendwie fühl ich mich grade an die DDR erinnert^^

Nette News.

Schön, dass du wieder newst Alpha.
Kommentar ansehen
20.02.2011 12:27 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle steht, dass die Lichtenergie nicht vernichtet wird sondern ganz einfach in Wärme umgewandelt wird.

Wie allgemein bekannt, kann Energie nicht verbraucht oder erzeugt werden, sondern immer nur von einer Form in eine andere gewandelt werden (bzw. in Materie, wie wir dank Einstein wissen).

Besonders ist, dass dieses Plättchen nahezu alles Licht schlucken kann, obwohl es unglaublich dünn ist.

Hm, vielleicht läßt sich aus dieser Entdeckung eine neue Art von Solarzellen entwickeln.
Kommentar ansehen
24.02.2011 18:17 Uhr von LocNar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@shadow#: Wieso..... es gibt doch schon Schwarzlichtlampen ;P

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV gewinnt mit 2:0 in Darmstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?