18.02.11 13:37 Uhr
 133
 

Kohlendioxidgehalt beeinflusst die Verteidigungsstrategien von Pflanzen

Ein Team um Professor Mark Hunter von der Universität von Michigan hat herausgefunden, dass der atmosphärische Kohlendioxidgehalt die Entwicklung von Verteidigungsstrategien bei Pflanzen beeinflusst. Die Forscher untersuchten für ihre Studie eine Population der Gewöhnlichen Seidenpflanze (Asklepios syriaca).

Sie gehört einer Gattung an, die toxische Substanzen (Cardenolide) produziert, um sich gegen Fressfeinde wie die Raupe des Monarchfalters zu verteidigen. Das Team betrachtete mehrere "Familien" der Population, die sich genetisch voneinander unterschieden, im Hinblick auf einen erhöhten atmosphärischen Kohlendioxidgehalt.

Man kam zu dem Ergebnis, dass der erhöhte Kohlendioxidgehalt die Produktion der chemischen Abwehrstoffe um bis zu 50 Prozent einbrechen ließ. Dafür setzten die Pflanzen vermehrt auf physischen Widerstand, etwa durch Ausbildung dickerer Blätter und schnelleres Wachstum der angegriffenen Pflanzenteile.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gehalt, Verteidigung, Pflanze, Strategie, Kohlendioxid
Quelle: www.astropage.eu

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung verbietet Seuchenbehörde Wörter wie "wissenschaftliche Grundlage"
2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit acht Planeten gefunden
Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2011 13:37 Uhr von alphanova
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die Wechselwirkungen zwischen Pflanzen und pflanzenfressenden Insekten sind sehr komplex. Insekten suchen sich die Pflanzen aus, die über eine möglichst ineffektive Verteidigung verfügen. So könnte die Beobachtung der Insekten auch Informationen über die Widerstandsfähigkeit von Pflanzen liefern.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?