18.02.11 11:06 Uhr
 1.788
 

Neuseeland: Pferdesperma auf der Speisekarte eines Festivals

Im März findet im neuseeländischen Hokitika das Wildfoods Festival statt. Den Besuchern des Events wird neben normalem Essen auch eine etwas gewöhnungsbedürftige Auswahl an Speisen angeboten.

Pferdesperma-Skakes in drei Geschmacksrichtungen, Käfer mit Schokoladenglasur und Skorpione, die noch leben, werden unter anderem angeboten.

Der Veranstalter dieses Events, Mike Keenan, ist überzeugt davon, dass viele Besucher von dem ungewöhnlichen Shake kosten werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Festival, Neuseeland, Sperma, Speisekarte
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Städtische Kitas nehmen Schweinefleisch vom Speiseplan
Düsseldorf: Karnevalswagen zeigt Donald Trump, der Freiheitsstatue vergewaltigt
Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2011 13:05 Uhr von Alice_undergrounD
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
und ich dachte: da hat ein pferd auf die karte abgespritzt :D

bin schon gespannt wnan die tierschützer daherkommen und sagen des sei vergewaltigung dem pferd einen runterzuholen :D
Kommentar ansehen
18.02.2011 13:38 Uhr von Vargavinter
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Nennt: Nennt mich verklemmt und spießig...aber ich finde manche Dinge müssen einfach nicht sein :-/ Aber so ist das, wenn wir nix zu fressen hätten, und uns davon ernähren müssten, würden wir rumheulen. Haben wir aber genug zu fressen, besteht man auf solche kulinarischen "Ergüsse"... leicht pervers.
Kommentar ansehen
14.04.2011 16:46 Uhr von Hasi68
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Hasi68: Schweinefleisch ist auch nicht besser,Schweine fressen denn abfall und wir essen das dann unglaublich

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erschlägt Kind
So machen Neonazis Kohle
Wilde: 19 Tage altes Baby von deutscher "Fachkraft" zu Tode gef_ickt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?