18.02.11 10:43 Uhr
 430
 

Junge Mütter mehrheitlich ohne Schulabschluss

Das statistische Bundesamt hat nun Ergebnisse aus dem Mikrozensus veröffentlicht, nach denen über die Hälfte der unter 25-jährigen Mütter keinen Schulabschluss nachweisen kann.

Immerhin 40 Prozent der Frauen haben etwa eine Fachhochschulreife oder eine entsprechende Lehre. In Deutschland gab es 2009 etwa 267.000 Mütter die unter 25 Jahre alt waren.

Von diesen 267.000 weisen 57 Prozent etwa einen Hauptschulabschluss oder Realschulabschluss auf oder besaßen gar keinen Abschluss und auch keine entsprechende berufliche Ausbildung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Mutter, Junge, Mehrheit, Abschluss
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Veganes Restaurant akzeptiert neue Fünf-Pfund-Note wegen Talg nicht
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Englische Kleinstadt wundert sich über chinesische Touristenmassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2011 10:46 Uhr von Bartist
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
in dem Land: aus dem ich komme, waren viele Frauen mit unter 25 das erste mal Mutter und die meisten hatten einen Berufsabschluss und einen Schulabschluss!

Ps: das Land hieß DDR !
Kommentar ansehen
18.02.2011 10:50 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Und dann wundern sich manche, dass die Frauenquote unter aller sau ist?!
Kommentar ansehen
18.02.2011 11:11 Uhr von Bildungsminister
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke das die Ursachen dafür wirklich zahlreich sind, wobei ich auch glaube das man an vielen davon arbeiten könnte. Ein Grund dabei ist sicherlich mangelnde Aufklärung und ein Stück jugendliche Naivität. Dabei hängt aber wohl auch viel von der Erziehung und dem pädagogischen Einfluss ab.

Kinder die daheim sowieso nur Mitläufer sind und deren Sorgen in sehr vielen Fällen erst gar nicht wahr genommen werden, sind vermutlich deutlich anfälliger dabei wenn es darum geht sich vermisste Zuneigung woanders zu holen. Welches Kind wird heute schon noch daheim aufgeklärt und hat die Möglichkeit mit seinen Eltern auch über Probleme im Bereich Sexualität zu sprechen? Gerade in den... nennen wir es mal "unteren Schichten" wohl noch seltener, wobei ich glaube das es das Extrem auch auf der anderen Seite der Gesellschaft gibt.

Ich denke die wenigsten der jungen Eltern entscheiden sich bewusst für ein solches Kind, denn jene die das tun sind in aller Regel auch besser auf diesen Fall vorbereitet. Oft ist es doch vielmehr so das solche Dinge passieren, als hätte der Storch selbst das Kind über Nacht gebracht. Nicht selten ist es dann noch so das der Vater des vermeintlichen Kindes schneller weg ist als überhaupt ein Babybauch zu sehen ist. Wenn der Vater überhaupt so genau verifiziert werden kann. Wenn es dann keine Familie gibt die die werdende Mutter auffängt sieht es ganz schlecht aus.

Davon ab kann man sich heute auch in geordneten Verhältnissen kaum erlauben ein Kind unter 25 zu bekommen. Es ist generell in Zeiten von stets drohender Arbeitslosigkeit ein Risiko Kinder zu bekommen, aber unter 25 steigt eben diese Gefahr exponentiell. Es ist in Deutschland nur bedingt möglich sich nicht für Kind oder Beruf zu entscheiden und für die wenigsten in Einklang zu bringen.

An dieser Stelle muss man aber ausnahmsweise auch mal den Staat in Schutz nehmen, denn ich glaube das es in den Schulen grundlegend genug Aufklärung gibt. Wenn das dann aber in den Familien nicht weiter getragen wird, oder schlicht nicht auf fruchtbaren Boden fällt, dann kann man da nur sehr wenig machen. Man kann schlicht niemanden zwingen aufs "Poppen" zu verzichten, schon gar nicht pubertierende Jugendliche.

Erschreckend ist diese Zahl allemal und man kann sich sehr gut vorstellen wie sich diese Spirale weiter dreht. Wobei ich auch sagen muss das es hier noch geht. Ich habe lange Zeit in England und Schottland gelebt und gerade in England ist das Problem extrem junger Mütter allgegenwärtig. Da ist es so massiv das es schon im Alltag auffällt.

Ich selbst bin Vater zweier Töchter die nun ganz langsam ins Alter kommen in dem man als Vater die Kerle die hier ein und ausgehen ganz genau begutachtet und die Schrotflinte des Abends unters Kopfkissen legt. Dennoch haben wir unsere Kinder selbst aufgeklärt und machen aus der Thematik auch kein Tabu. Hier wird offen darüber gesprochen und unsere Kinder wissen das sie stets eine Anlaufstelle haben. Ich glaube dass das extrem wichtig ist und auch wenn es verblendet wäre zu glauben wir würden alles erfahren, so können wir uns doch drauf verlassen zu erfahren wenn etwas gravierendes passiert.

Ich glaube indes das zur Prävention auch ein hohes Selbstbewusstsein der Kinder gehört, und ja, durchaus auch eine gewisse Intelligenz. Primär um überhaupt reflektieren zu können was gewisse Handlungen für Folgen haben können. Jemand der das kann und es dann auch noch macht ist sowieso deutlich sicherer.
Kommentar ansehen
20.02.2011 11:36 Uhr von aaargh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
VIEL Interessanter wäre es bei Müttern, die unter 20 ein Kind bekommen haben (auch rückblickend, ne 14jährige hat natürlich bei Geburt ihres Kindes noch keinen Schulabschluss).

Mit 20 kann man aber sogar schon ne Ausbildung abgeschlossen haben -> Altersgrenze nicht aussagekräftig gewählt.
Kommentar ansehen
20.02.2011 12:25 Uhr von str8fromthaNebula
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
tja wer nix zwischen den ohren hat: kriegt dafür umso mehr zwischen die beine ;) is doch nix neues dumm eeffftt gut wieviele frauen ich schon gesehen habe die einfach faul oder blöde waren und ihren freunden dann n kind angehängt haben oder es versucht haben ...
Kommentar ansehen
20.02.2011 20:35 Uhr von Der_Hase
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
25 Jahre: is vollkommen normal. Aber wenn ein Mädchen mit 14 oder 15 schwanger wird ist sie zu 99 % asozial. Klingt zwar hart ist aber so. Notgeil aber zu doof zum verhüten. Unterschicht forever sind da die Zukunftsaussichten.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?