18.02.11 10:36 Uhr
 359
 

Gelsenkirchen: Mega-Konzert der Thrash Metal-Ikonen

Am 2. Juli 2011 in Gelsenkirchen werden Metallica, Slayer, Megadeth und Anthrax ein Mega-Konzert geben. Die vier Bands werden erstmals gemeinsam in Deutschland auftreten.

Der Konzertveranstalter erwartet mehr als 50.000 Fans. Bei dem sechsstündigen Konzert wollen Metallica zwei Stunden spielen. Metallica-Schlagzeuger Lars Ulrich, Slayer-Gitarrist Kerry King und Megadeth-Frontmann Dave Mustaine zeigten sich begeistert von dem geplanten Mega-Konzert.

Anthrax-Gitarrist Scott Ian verglich den gemeinsamen Auftritt mit einem Konzert der Beatles, Stones, The Who und Led Zeppelin zusammen. Der Kartenvorverkauf beginnt am 19. Februar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterAK
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Konzert, Metal, Mega, Gelsenkirchen
Quelle: www.ksta.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Altkanzler Gerhard Schröder nun mit Südkoreanerin liiert
In Netflix’ neuer "Star-Trek"-Serie kann Spock einen bevorstehenden Tod wittern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2011 12:33 Uhr von Taheen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Geil, aber gabs letztes Jahr schon in der Tschechei, und da hat ein Ticket dank Metallica 160 Euro gekostet :/
Kommentar ansehen
21.02.2011 08:15 Uhr von Ang3rfi5t
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig: Da gibts ja auch ne DVD von.

Hab grad mal bei Eventim, die eh immer zu teuer sind, geguckt.
Also für Tribüne und Oberrang gibts noch Plätze und die kosten min 73€

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?