18.02.11 09:28 Uhr
 217
 

Passau will, dass die Altstadt Weltkulturerbe der UNESCO wird

Die Stadt Passau will jetzt ihre historische Altstadt offiziell auf die bayerische Weltkulturerbe-Vorschlagsliste setzen lassen. Diese soll dann auf die bundesdeutsche Liste kommen, die zur Vergabe des Titels eines Weltkulturerbes bei der UNESCO eingereicht wird.

Der Passauer Kulturdirekter Max Brunner sagte am Donnerstag nach der Sitzung des Kulturausschusses der Stadt: "Wir glauben, dass wir realistische Chancen haben."

Bis zum 1. März wird der Vorschlag dem Bayerischen Kulturministerium vorliegen. Jedes Bundesland hat bis Herbst 2012 Zeit, zwei Vorschläge einzureichen. Der Stadt Passau wird das voraussichtlich 300.000 Euro kosten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Bundesland, UNESCO, Weltkulturerbe, Passau, Altstadt
Quelle: www.ovb-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos
Nach 40 Jahren wiedergefunden: Alice Cooper verschusselte Andy-Warhol-Gemälde
Paris: Riesiger Pottwal strandet in Künstleraktion an Seine

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2011 10:45 Uhr von wordbux
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Wieso weil sie immer wieder unter Wasser steht ??
Kommentar ansehen
18.02.2011 12:21 Uhr von JackHack
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Sorry...aber: wer Passau kennt weiß, dass das wohl sinnlos sein wird. Diese Stadt hat nicht sonderlich viel zu bieten. Als Tourist hat man in 2-3 Stunden alles erwähnenswerte besichtigt, dann kann´s weiter gehen. Ob das wohl für den Titel "Weltkulturerbe" genug ist - ich bezweifle es. Als Anwohner ist man nur von der Platzenge genervt. Und als Mensch kann ich nur sagen, dass es zu viele Idioten in Passau gibt.
Die Passauer sind erstaunlicherweise sehr von ihrer, meiner Meinung nach eher mikrigen und glanzlosen Stadt, überzeugt. Wenn man nichts hat, muss man das, was man auf das was man hat, besonders stolz sein. So sind die Passauer sind hoffnunslose Optimisten. Auch etwas!

[ nachträglich editiert von JackHack ]
Kommentar ansehen
18.02.2011 13:09 Uhr von swgismo
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffnungslose Optimisten sind die Passauer ganz sicher nicht. Eher Realisten!

Ich leben seit Jahren in München aber bin viele Jahre in Passau zur Schule gegangen und kann nur sagen, dass ich immer wieder gerne nach Passau fahre und jedesmal aufs Neue was entdecke. Die Altstadt hat teils italienische Züge und sehr viel Charme. Wenn Du 2-3 Stunden für eine Besichtigung benötigt hast liegt es wohl eher daran, dass Du nur Dom und Ortsspitze kennst. Wer Passau besser kennt weiss das man dort ein ganzes Wochenende lang verbringen kann - vom Umland mal ganz abgesehen! Und wer so pauschalisiert über die Einwohner eine Stadt läster sollte sich lieber mal selber fragen "warum" er solche Erfahrungen gesammelt hat!? Passau ist ein Schmelzziegel von Deutschen, Österreicher uvm. Vieles prallt dort zusammen und das macht auch den Reiz dieser Stadt aus.
Kommentar ansehen
18.02.2011 13:58 Uhr von Schlumilu
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@JackHack: du kommst wohl irgendwo aus dem bescheidenen Norden und willst hier Passau mies machen.
Kann swgismo nur recht geben. In Passau kannst du gerne eine Woche aushalten und hast noch lange nicht alles gesehen.
Aber ist auch besser das so dumme Saupreissen nicht überall hinkommen. :-)
Kommentar ansehen
18.02.2011 15:15 Uhr von JackHack
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sorry... aber: @Schlumilu jaja… Saupreiss hättest Du wohl gerne… ich muss ich Dich leider enttäuschen. Du passt mit deinen Kraftausdrücken aber sehr gut in das Bild eines Passauers.
Wenn man durch die Altstadt Passaus spaziert begegnen einem erschreckend viele lieblose Fassaden. Heruntergekommen und versifft. Die Schaufenster zahlreicher Altstadtgeschäfte wurden teils schon lange nicht mehr renoviert und versprühen den Charme der guten alten sechziger Jahre. Neben zwei oder drei guten Lokalen haben sich Kneipen angesiedelt die eher den Eindruck von Trinkhallen als von Gasthäusern vermitteln. An der ach so schönen Donaulände wurden Toilettenhäuschen im Stahlträgerformat mitten an die Donau gesetzt. Zwar funktional, aber nicht mehr, mit Ausstrahlung hat das nichts zu tun. Zudem finden sich hier eine Reihe von Touristenfallen/-buden die teils lieblos ebenfalls in Metallhäuschen aneinnandergequetscht ein nicht sonderlich schönes Bild von Passau vermitteln.
Die schlecht gepflegte Straße am der Rathausseite entlang und nicht nur diese gleicht eher einer afrikanischen Holperpiste und das nicht erst seit diesem Winter.
Passaus Altstadt ist … seien wir ehrlich… nicht besonders hübsch, da nicht besonders gepflegt … manche Häuserfassade ist geradezu gruselig und man fragt sich … sind wir in Deutschland oder Anatolien… oder gar dem schönen Venedig…
Diese Stadt wird nie! UNESO Weltkuturerbe... möge sich das auch manch patriotischer Passauer noch so sehr wünschen… da müsst ihr erst einmal mehr Geld für die Sanierung locker machen… sorry

[ nachträglich editiert von JackHack ]
Kommentar ansehen
18.02.2011 18:45 Uhr von swgismo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat aber einer wirklich mal einer ganz schlechte Erfahrungen gesammelt oder hat einfach überhöhte Ansprüche in Sachen Städtereisen.
Die Aufzählungen Deiner "Mängelliste" trifft wohl so ziemlich auf jeder "Altstadt" mit Tourismus zu. Wie der Name Altstadt schon so schön besagt...dort gibt es alte Häuser. Es ist auch für eine Stadt wie Passau bzw. für die Eigentümer der Häuser nicht immer finanziell möglich alles zu renovieren. Aber das macht meiner Meinung nach ja auch den Charme einer Altstadt aus. Es sollen ja keine Neubauten sein und alte Gebäude und Fassaden haben immer eine Gesichte zu erzählen. Ich ging auch im Sommer mehrfach mit Freunden die Strecke an der Donau entlang (Rathaus usw) und wenn das eine afrikanische Holperpiste ist dann wären unsere Autobahnen Dünenstrassen oder Feldwege! Solch überspitze Bemerkungen zu machen finde ich anmassend und unangebracht, weil Sie überhaupt nicht den Tatsachen entsprechen. Das ein Tourismusort auch Einkaufsläden beherbergt (Andenken usw.) ist wohl selbstverständlich. Das man hier aber auch direkt in der Altstadt oder in der brandneuen Stadtgalerie alles bekommt was es in einer Grossstadt wie München gibt versteht sich von selbst. Und das besagte Toilettenhäuschen kenn ich auch...aber zeig mir mal bitte eine öffentliche Toilette die einen Designerpreis gewonnen hat und nicht nach Veilchen riecht!?! Eben...also einfach Passau fern bleiben und die Leute nicht alle in eine Schublade stecken - so wie man nämlich in den Wald ruft so kommts retour!
Kommentar ansehen
18.02.2011 22:18 Uhr von JackHack
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry ich wohne leider in eben dieser ... Altstadt Passau!
und sehe die Fakten jeden Tag. Ein UNESCO Welterbe sollten höheren Ansprüchen genügen...
Grüsse

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?