18.02.11 07:17 Uhr
 5.099
 

Inder baut das "Auto der Zukunft"

Auf der indischen Flugshow "Aero India 2011" stellte A.K. Vishwanath (52) seine Version eines fliegenden Autos aus.

So jedenfalls nach seinen Worten. In Aktion hat bisher niemand den umgebauten Mahindra Maruti, Baujahr 1984, gesehen.

In dem Auto sollen 40 Patente stecken. Mehrere Firmen haben Vishwanath weiteres Geld für Entwicklungen in Aussicht gestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SeRo1
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Zukunft, Tuning, Patent, Umbau, Inder
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2011 07:17 Uhr von SeRo1
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
Nach meiner Ansicht, hätten die Firmen das Geld lieber verbrennen sollen, dann hätten sie als Ergebnis wenigstens etwas Wärme davon gehabt.
Kommentar ansehen
18.02.2011 08:54 Uhr von Cp6uja
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Autor: In Indien ist es eh nicht kalt ;)

außerdem die Zukunft liegt in Asien!
Kommentar ansehen
18.02.2011 10:08 Uhr von CrazyWolf1981
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ironie? Ein Auto von 1984 is Auto der Zukunft? Meins is von 98, das kommt dann ja noch weiter aus der Zukunft.
Sieht einfach nur an wie was an die Radkästen geschraubt. Wenns eh noch nie jemand in Aktion gesehn hat, was wird das Teil denn vorgestellt?
Und ehrlich, fliegende Autos. Viele sind schon zu blöd zum Auto fahren, dann sollen sie auch noch fliegen? Denk da an das Auto im Kirchen-Dach. Das würde es dann täglich geben.
Kommentar ansehen
18.02.2011 12:29 Uhr von SamuelTee
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Zurück in die Zukunft: Da konnte man auch jedes x-beliebige Auto mit einem "Hover-Dings" ausstatten.