18.02.11 07:00 Uhr
 552
 

Japan hat seine Antarktis-Walfangmission vorzeitig abgebrochen (Update)

Die japanische Regierung hat ihre Antarktis-Walfangmission nun endgültig früher als geplant beendet. Geschehen ist dies, weil Tierschützer Druck gemacht hatten. (Shortnews berichtete)

Japans Minister für Fischerei, Michihiko Kano, hat laut eines Berichts des "NHK"-Senders gesagt, dass die Boote zurückgerufen würden, "um die Sicherheit der Besatzung sicherzustellen angesichts der anhaltenden Belästigung durch die Tierschutzgruppe Sea Sheperd."

Wie aus einem Bericht der "Jiji Press"-Agentur hervorgeht, sagte Michihiko Kano, dass das japanische Fabrikboot "Nisshin Maru" nach wie vor von den US-amerikanischen Aktivisten verfolgt würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Japan, Antarktis, Verfolgung, Abbruch, Tierschützer, Walfang
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2011 07:26 Uhr von Armes_Deutschland
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
dann hatten sie ja richtig erfolg: Die Serie Whale Wars dazu ist auch grandios.
Kommentar ansehen
18.02.2011 08:40 Uhr von loubig
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Mit Verlaub Herr Minister, sind Sie noch ganz dicht???

"um die Sicherheit der Besatzung sicherzustellen angesichts der anhaltenden Belästigung durch die Tierschutzgruppe Sea Sheperd."

Die Aktivisten der Sea Sheperd wurden mit Speeren angegriffen..http://de.seashepherd.org/...
Kommentar ansehen
18.02.2011 08:53 Uhr von greenkorea
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@loubig: Wer sagt dir denn, dass diese News nicht bloß erfunden wurde? Immerhin verlinkst du hier die Vereinsseite...was ist mit seriösen Quellen?

Die Art und Weise wie Sea Shepherd vorgeht, um Tierschutz zu erreichen, halte ich für falsch. Da schenken sich japanische Walfänger und diese Bekloppten jedenfalls nichts. Es könnte genauso gut sein, dass die Japaner sich verteidigen MUSSTEN.

Sea Shepherd ist bekannt für eine extrem rabiate Vorgehensweise. Ich bin selbst Vegetarier, aber das geht einfach zu weit.
Kommentar ansehen
18.02.2011 08:57 Uhr von K.T.M.
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Walfang: Jagen die Japaner eigentlich bedrohtere Walarten als die Norweger und Isländer? Mir kommt es vor als ob immer nur von Japan beim Thema Walfang berichtet wird. Die Norweger haben z.B. ähnliche Fangquoten.
Kommentar ansehen
18.02.2011 09:11 Uhr von Bandito87
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@greenkorea: Das Problem ist leider, das gute Worte nicht mehr weiterhelfen. Da muss man dann halt Taten folgen lassen. Auch wenn Sea Shepherd etwas radikal vorgeht, sie haben etwas erreicht.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?