17.02.11 20:10 Uhr
 752
 

Zwei weiße Haie zerfleischen Taucher in Australien

In der Nähe der südaustralischen Coffin Bay wurde ein Taucher von zwei weißen Haien attackiert. Nach seiner Leiche wird derzeit gesucht.

Der Mann war nach seinem Tauchgang gerade auf dem Rückweg zum Schiff als die beiden Haie aus der Tiefe auftauchten und ihn mitrissen, so der Kapitän seines Bootes.

Sein Tod ist zwar durch das Fehlen der Leiche noch nicht gewiss, jedoch sehr wahrscheinlich. Vor zwei Wochen hatte ein anderer Taucher in der Nähe mehr Glück, er entging einem Angriff eines fünf Meter großen weißen Hais.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SeRo1
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Australien, Leiche, Taucher, Weißer Hai
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Weißer Hai durchbricht Metallkäfig - Taucher gerettet
Video Neuseeland: Fischer in Todesangst - Weißer Hai attackiert Mini-Boot
Japan: Weißer Hai stirbt nach drei Tagen Gefangenschaft in Zoo-Aquarium

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2011 20:23 Uhr von poepsi
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Überschrift??? Zwei weiße Haien zerfleischen Taucher in Australien
Ist das Deutsch?
Kommentar ansehen
17.02.2011 20:28 Uhr von *Templer*
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Titel ist wirklich schräg: Ersetze "vor" für "in".

Muß ein über Tod sein. Will es mir gar nicht vorstellen.
Kommentar ansehen
17.02.2011 22:01 Uhr von Damasichthon
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
interessant, dass es allen anschein nach personen gibt, die andere verbessern wollen, jedoch nicht in der lage sind, einen vernünftigen deutschen satz mit korrekten deutschen wörtern und sinnvoller grammatik zu bilden; rechtschreibung lasse ich dabei mal außen vor...

[ nachträglich editiert von Damasichthon ]
Kommentar ansehen
17.02.2011 22:11 Uhr von SeRo1
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Vor vs. in: Da die Gewässer im Hoheitsgebiet von Australien liegen und somit im Staatsgebiet, ist das "in" prinzipiell nicht verkehrt.
Kommentar ansehen
17.02.2011 23:07 Uhr von SeRo1
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@poepsi: Sorry,

da hatte sich ein Fehler eingeschlichen und du hast natürlich Recht. Ist nun aber korrigiert. Danke für den Hinweis.
Kommentar ansehen
18.02.2011 03:30 Uhr von KamalaKurt
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Das kommt davon wenn man in gefährlichen Gewässern ohne Sicherheitsvorkehrungen tauchen will.

Das Sprichwort hat sich bewahrheitet, das da heisst --- Wer sich in Geahr begibt, kommt in ihr um ----
Kommentar ansehen
18.02.2011 10:27 Uhr von Seridur
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
selbst schuld: soll der mensch halt nicht staendig in den lebensraum anderer wesen eindringen. waere schoen wenn das mal jemand kapieren wuerde, statt jetzt wahrscheinlich wieder zur treibjagd auf die tiere zu blasen.
Kommentar ansehen
18.02.2011 10:33 Uhr von sesh
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Damasichthon: "rechtschreibung lasse ich dabei mal außen vor..."

Das würde ich an deiner Stelle ebenfalls so machen, denn die Groß- und Kleinschreibung beherrschst du offenbar nicht.
Kommentar ansehen
18.02.2011 11:05 Uhr von Holy-Devil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mir war bisher nicht bewusst, das weiße Haie in Rudeln jagen.
Kommentar ansehen
18.02.2011 13:13 Uhr von KamalaKurt
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann es nicht behaupten, aber es ist unwahrscheinlich, dass weiße Haie in Rudeln auftreten, aber 2 Tiere bilden auch noch längst ein Rudel.

Andre Haiarten treten sehrwohl in Rudeln auf, das heißt wenn ein Hai ein Lebeween verletzt hat, kommen immer mehr dazu, damit sie auch noch einen Happen abbekommen.
Kommentar ansehen
18.02.2011 15:33 Uhr von Damasichthon
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ sesh: das kannst du gerne so sehen, ich bin jedoch ein überzeugter anhänger des kleinschreibens. allerhöchstens werden eigennamen groß geschrieben, der rest bleibt klein.
würde vieles wesentlich unkomplizierter gestalten und es kann trotzdem jeder lesen.

jedoch nicht zu wissen wann z.b. ein ´ß´ und ein ´ss´ eingesetzt wird, auch nicht zu wissen, dass es keinen großbuchstaben fürs ß gibt... dass ist schon schade. apropos großbuchstabe und ß, damit wären wir wieder beim thema kleinschreiben --> damit würde diese sonderregel nämlich entfallen ;-)

grüße
Kommentar ansehen
18.02.2011 18:01 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Damasichthon ich habe auch eine Phase gehabt, wo ich nur in Damasichthon Kleinschrift geschrieben habe, kann fatale Misverständnisse heraubeschwören, wenn du mit Behörden Schriftwechsel hast ist dies rein rechtlich nicht erlaubt.

Außerdem könnte man Rückschlüsse auf deinen Charakter ziehen. Wir halt in Deutchland noch nicht o weit. Bevor die betreffenden Stellen diesss zulassen würden, wäre wahrscheinlich Suaheli oder türkisch die neue Amtssprache in Deutschland
Kommentar ansehen
19.02.2011 14:17 Uhr von Damasichthon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da bin ich ja mal gespannt was du: für rückschlüsse auf meinen charakter ziehst!
Kommentar ansehen
19.02.2011 18:09 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist relativ einach. Ein Hauch von Oberlächlichkeit, gemischt mit Bequemlichkeit und Ignoranz. Wünsche dir einen angenehmen Sonntag. Ignoriere meinen Wunsch nicht und lese meine Zeilen nicht oberflächlich.
Kommentar ansehen
19.02.2011 19:22 Uhr von Damasichthon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
haha: net schlecht, muss ich schon sagen. aber weit gefehlt.

wir können den spieß ja mal umdrehen:
jemand der nicht in der lage ist fehlerfrei (außer vlt im bezug auf die groß- und kleinschreibung) zu tippen, erweckt den anschein eines dummen menschens.
dazu kommt, dass er nicht in er lage ist, auf einen vernünftigen diskussionsansatz mit einer provokationsfreien antwort zu kommen, kurzes zitat "...ich habe auch eine Phase gehabt, wo ich nur in Damasichthon Kleinschrift geschrieben habe"
um da mal die provokation zu entfernen: "ich hatte auch mal eine phase, in der ich nur klein geschrieben habe".
man könnte fälschlicherweise interpretieren, dass dort jemand glaubt, er würde nicht gehört, wenn er nicht provoziert. könnte auf einen minderwertigkeitskomplex hindeuten? vielleicht ist die betreffende person dazu noch klein gewachsen?
dazu kommt der total hinkenden vergleich mit türkisch und suaheli. dass wir weder in der türkei noch somalia sind ist dir durchaus bewusst, oder? also werden sich diese sprachen hier wohl auch nicht wirklich etablieren. egal ob man im deutschen nun groß oder klein schreibt. das hat damit nichts, wirklich überhaupt nichts, zu tun!
die erwähnung des englischen hätte ich gelten lassen. ist es doch die weltsprache. dummerweise wird dort auch alles klein geschrieben... was mir persönlich gut gefällt.

ich finde es immer wieder faszinierend wie in durchaus sinnvollen und diskussionswürdigen themen persönliche ansätze, die darauf abzielen den anderen irgendwie eine schmähung zuzufügen, einfließen.
bleibt am ende dann nur die frage zu klären:
wer ist dann oberflächlich?
die person, die klein schreibt, oder die person, die solche rückschlüsse anführt?

ach, und bevor hier jetzt die schimpftriade auf ´du hast es doch auch getan!´ los geht, nur einmal die kurze info: ja, das habe ich! um dir zu zeigen wie sinnlos so etwas doch ist.

und nein, deinen gruß habe ich nicht überlesen und ich rechne es dir sogar an, dass du den beitrag von mir nicht mit einem - bewertet hast. solche kollegen, die so etwas aus ´rache´ tun, gibt es hier nämlich auch...

[ nachträglich editiert von Damasichthon ]
Kommentar ansehen
20.02.2011 03:47 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Damasichthon eine kleine Oberflächlichkeit, die du mir unterstellt, muss ich eingestehen, da ich nachdem ich einen Kommentar verfasst habe, diesen nicht sorgfältig korrekturlese.

Die Schreibfehler entstehen deshalb, weil meine Tastatur teilweise kaputt ist und deshalb Buchstaben in Wörtern fehlen, oder doppelt sind. Deshalb muss ich noch lange kein Legasteniker sein. Hier in Thailand gibt es leider keine deutsche Tastatur und ich bin mir nicht sicher, ob die internationale mit meinem Laptop kompatiebel ist. Deshalb muss ich noch 2 Monate warten, bis ein Freund mir aus Deutschland eine mitbringt.

Wenn man wie ich von seinem Abteilungsleiter immer wieder zu Themen die unsere Abteilung betroffen haben, zu Sitzungen bei der Werksleitung mitenommen wurde, da mein Chef die Auffassung hatte, ich könne, was unsere Forderungen gegenüber der Werksleitung, besser thematisieren, begründen oder in Diskussionen meinen Mann stehen, zeugt das bestimmt nicht von Minderertigkeitskomplexen und was die Körpergröße betrifft ist man mit 1,74 m nicht gerade kleinwüchsig. Ich bin Jahrgang 1948, da war die durchsschnittliche Körpergröße so um diesen Dreh herum. Wenn man bedenkt, wie sich die Durchschnittsgröße gewandelt hat, ist das schon erstaunlich.
Mein Vater war 1,66, ich wie oben erwähnt und mein Sohn misst 1,84 m

Ich dar darauf hinweisen, dass im Englischen nicht alles klein geschrieben wird. Das 1. Wort eines Satzes, Namen und "ich" werden immer groß geschrieben.
Kommentar ansehen
20.02.2011 11:03 Uhr von Damasichthon
 
+1 | -0