17.02.11 17:28 Uhr
 585
 

Dr. zu Guttenberg von Universität zu Stellungnahme zum Plagiatsvorwurf aufgefordert

Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg wurde seitens der Universität Bayreuth aufgefordert, sich innerhalb einer Frist von zwei Wochen zu den Plagiatsvorwürfen bezüglich seiner Doktorarbeit zu äußern.

Die Universität nehme die Vorwürfe des Plagiats sehr ernst und dementiert zugleich Gerüchte auf Unregelmäßigkeiten beim Promotionsverfahren. Seitens des Präsidenten der Universität Bayreuth wird betont, dass die Universität hohe Qualitätsmaßstäbe ansetze und diese auch einhalten werde.

Zu den möglichen Folgen wurde vom Präsidenten der Uni Bayreuth keine Stellungnahme abgegeben. Es werde erst der Eingang der Stellungnahme des Ministers abgewartet, bevor die vierköpfige Kommission zur Selbstkontrolle der Wissenschaft an der Universität den Sachverhalt prüft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lina-i
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Politik, Universität, Karl-Theodor zu Guttenberg, Bayreuth, Stellungnahme
Quelle: www.neuepresse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl-Theodor zu Guttenberg: "Habe mich für ein politisches Amt disqualifiziert"
Karl-Theodor zu Guttenberg zu US-Wahl: "Weckruf für die Eliten in Europa"
Karl-Theodor zu Guttenberg gibt CSU einen Korb: Horst Seehofer will ihn zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2011 17:28 Uhr von lina-i
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Eine vierköpfige Kommission von Wissenschaftlern urteilt hoffentlich politisch neutral, ob die Abschlussarbeit nur nachgebessert werden muss oder ob sie eine Zusammenstellung von Kopien anderer Autoren ist. Eine Entscheidung fällt damit erst nach der Wahl zur Hamburger Bürgerschaft.
Kommentar ansehen
17.02.2011 17:37 Uhr von Realist92
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Der schafft es doch sowieso sich daraus zu winden, wie ein glatter Aal!
Kommentar ansehen
17.02.2011 17:45 Uhr von meisterthomas
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist nicht alles Gold was glänzt! ;)
Kommentar ansehen
17.02.2011 17:59 Uhr von nonotz
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn so offensichtilch abgeschrieben wurde, hätte dass der Universität doch auch aufallen müssen, oder?
Kommentar ansehen
17.02.2011 18:00 Uhr von flokiel1991
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Auch wenn der ihm aberkannt wird: wird er trotzdem spätestens 2021 Bundeskanzler, obwohl bis dahin noch viel passieren kann...
Kommentar ansehen
17.02.2011 19:29 Uhr von Falap6
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
nonotz: naja, die Dr. arbeit wird vermutlich ein Mensch gelesen und bewertet haben, und der kennt halt nicht immer alle Veröffentlichungen...
Kommentar ansehen
17.02.2011 20:34 Uhr von shadow#
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Irgendwo, in einem dunklen Kämmerchen arbeiten gerade geschätzte 20 Ghostwriter rund um die Uhr an Ausreden...

Die hohen Qualitätsmaßstäbe der Uni werden jetzt auf eine harte Probe gestellt werden.
Kommentar ansehen
17.02.2011 21:04 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Falap6: ich glaube eher, das da im amigoland die bewertungen stark von der person abhängen ;).
Kommentar ansehen
17.02.2011 21:39 Uhr von anderschd
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zitat aus der TITANIC: Guttendoktor: abgeschrieben!
Hält man ihn für so durchtrieben?
Ist ihm ernsthaft zuzutrauen
Halbzitate wegzuklauen,
Plagiate einzureichen,
und sich Titel zu erschleichen?
"Dreimal muß man dies verneinen:
Nein und nein und nein! Wir meinen,
daß Karl-Theo-Kurt-Anton-
Ludwig-Friedrich Fürstbaron
Guttenberg zu Graf von Rotz
Bismarck-Habsburg-Hotzenplotz
unter tausend Adelsnamen
zwei, drei durcheinanderkamen -
und so fand Karl-Theo-Kurt:
"Doktor ist man von Geburt..."

ENDE
Kommentar ansehen
18.02.2011 09:30 Uhr von derSchmu2.0
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ach der wird schon Bundeskanzler.
Wie s heute morgen im Radio einer kommentiert hat.
Wenn er schlau ist, entschuldigt er sich, zieht sich fuer ein paar Monate zurueck und ueberarbeitet seine Dissertation (oder laesst eher ueberarbeiten). Holt sich dann den Doktortitel zurueck und kommt dann als Heiliger wieder zurueck in die Politik. Dann duerften die naechsten 3-4 Legislaturperioden keine Kanzlerfragen aufkommen.

Ich finds schon peinlich, selbst ich hab in meiner Diplomarbeit nur sehr wenige Zeilen zitiert und den Rest in eigenen Worten widergegeben und da wurde auch gross nachgeprueft...naja hier kommt ein Herr aus gutem Hause mit den noetigen Verbindungen da kann man schon ma n Auge zu druecken.

Und ob die UNI ungeachtet der Tatsache, wen sie da ueberpruefen, keine Ausnahmen irgendwo versteck einbaut, braucht mir keiner zu sagen. Die drehen das evtl schon so, dass der noch mit nem blauen Auge davon kommt, schliesslich hat die Uni auch nen Ruf zu verlieren, wenn herauskommt, dass seine Arbeit so ohne Probleme durchgewunken wurde.

Und dann noch die Merkel, die sich auch hinter ihn stellt und eine Entschuldigung und eine nachtraegliche Korrektur fordert....Achja, ganz einfach, der entschuldigt sich und gut ist...und evtl ists ja ok, wenn er die Arbeit nachtraeglich noch kurz korrigiert und dann is alles ok. Klar, Eltern schickt eure Kinder nochmal in die Schule und lasst sie ihre Arbeiten korrigieren, dann wirds doch noch was mit dem akademischen Titel...

Aalglatt der Mann und alles prallte bisher an ihm ab, die miserable Informationspolitik im Verteidigungsministerium etc. Seine Frau und ihre medienwirksamen populistischen Aktionen ist mir auch nicht sympathischer. Mich freuts, wenn ihm mal ordentlich an die Karre gepinkelt wuerde, aber ich glaube nicht daran.
Die CDU hat ihn groesstenteils schon fuer einen anderen Posten eingeplant und wird alles Erdenkliche tun, dass das auch so kommt. Die wenigen Neider, die wegen ihm aussen vor gelassen wurden, werden gelassen ignoriert...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl-Theodor zu Guttenberg: "Habe mich für ein politisches Amt disqualifiziert"
Karl-Theodor zu Guttenberg zu US-Wahl: "Weckruf für die Eliten in Europa"
Karl-Theodor zu Guttenberg gibt CSU einen Korb: Horst Seehofer will ihn zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?