17.02.11 16:58 Uhr
 428
 

Flugkapitän darf Anschnall-Verweigerer von Bord schmeißen

Auf die Schadenersatzklage von 146 Fluggästen, die sich weigerten sich anzuschnallen, erließ das Oberlandesgericht Frankfurt einen Beschluss.

Dieser Beschluss besagt, dass der Flugkapitän offiziell die polizeiliche Befugnis dazu hat, Fluggäste, die sich nicht Anschnallen wollen, von Bord zu schmeißen.

Der Flugkapitän darf und muss die Passagiere im Falle einer Anschnall-Verweigerungen sogar hinauswerfen, da er für die Sicherheit seiner Fluggäste verantwortlich ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Selnay
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Klage, Flugzeug, Kapitän, Bord, Beschluss, Verweigerer
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Freiburg: Fall der getöteten Studentin - Vermutlich Tatverdächtiger gefasst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2011 17:07 Uhr von Bokaj
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
richtig: Wer schon mal in ein Luftloch beim Flug gekommen ist, weiß, warum man angeschnallt sein soll.

@Twister93

Lol, rauswerfen darf er sie aber wohl nicht während des Fluges, er ist ja für die Sichheit aller Passagiere zuständig.

:-)))))))

[ nachträglich editiert von Bokaj ]
Kommentar ansehen
17.02.2011 17:21 Uhr von kingoftf
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Trottel: hoffentlich müssen diese Evolutionsbremsen auch noch die Gerichtskosten bezahlen und bekommen lebenslanges "Hausverbot" bei der Fluggesellschaft

Aber immer schön klagen......


Der Pilot hat halt die Hoheitsgewalt in dem Flieger und wenn der sagt "Nein" dann heisst das auch nein..
Kommentar ansehen
17.02.2011 17:33 Uhr von KamalaKurt
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Natürlich sollte ein Flugkaptän die Vollmacht haben, Passagiere die sich nicht anschnallen wollen, von Bord zu weisen. Letzte Möglichkeit den Start zu verweigern. Dann löst sich das Problem von alleine. Da werden wohl die Ordnungshüter kommen und die Verweigerer des Flugzeuges verweisen.

Anders sieht es aus, wenn das Flugzeug sich in der Luft befindet und der Pilot das Anschnallen, wegen Turbolenzen, anordnet. Da gibt es 2 Möglichkeiten.

1. Er bricht den Weiterflug ab und landet am nächstgelegenen Flughafen, oder

2.er verständigt den Zielflughafen, wenn er die Übeltäter erfasst hat, dass sie sich seinen Anordnungen nicht gefügt haben, dann werden sie vom zuständigen Personal im Zielflughafen in Empfang genommen und da gibt es dann auch ein böses Erwachen.


Die Menschheit ist einfach blöd
Kommentar ansehen
17.02.2011 18:17 Uhr von kingoftf
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Gabs doch schon mal: http://www.google.com/...
Kommentar ansehen
17.02.2011 20:51 Uhr von shadow#
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn ich 150 Passagiere rauswerfe muss ich als Pilot eigentlich vorher schon irgendwas verdammt falsch gemacht haben.
Scheint ein seltsamer Fall von Massenpanik aufgrund von Brandgeruchs gewesen zu sein.
Kommentar ansehen
18.02.2011 02:15 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kingoftf In deinem Bericht ging es aber nicht um das Nichtbefolgen der Anschnallplicht. Kein Vergleich der Abläufe.
Kommentar ansehen
18.02.2011 10:08 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@KAmalaKurt: Inhaltlich schon, schließlich hat der Bengel in dem Fall sich auch geweigert, den Anweisungen der Crew zu folgen und der Pilot hat den dann mit seinen Kumpels vor die Tür gesetzt
Kommentar ansehen
21.12.2012 05:21 Uhr von Petabyte-SSD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mich würde mal interessieren was da ganau die Gründe dafür waren.
Weil so viel Blöd auf einem Haufen kann es doch gar nicht geben, wenn doch hoffe ich, dass die Typen für die ganzen Kosten + Strafe aufkommen müssen.

[ nachträglich editiert von Petabyte-SSD ]

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?