17.02.11 16:35 Uhr
 184
 

Hubble-Teleskop zeigt geringe Sternentstehung in der Spiralgalaxie NGC 2841

Das für den wissenschaftlichen Betrieb des Hubble-Teleskops verantwortliche Team hat eine neue Aufnahme der Spiralgalaxie "NGC 2841" veröffentlicht. Sie wurde mit Hilfe der Wide Field Camera 3 gemacht, einem sehr leistungsfähigen Instrument, welches im Mai 2009 am Hubble-Teleskop installiert wurde.

NGC 2841 zählt zu den so genannten "Flockigen Spiralen", für die verhältnismäßig kurze Spiralarme kennzeichnend sind. Sie wurde neben einigen anderen Galaxien als Beobachtungsobjekt für eine Studie ausgewählt, in der Astronomen eine Vielzahl unterschiedlicher Sternentstehungsregionen untersuchen möchten.

NGC 2841 weist eine recht kleine Sternentstehungsrate auf. Die ultraviolette Strahlung junger Sterne zeigt sich auf dem Bild als bläuliche, klumpenartige Struktur. Dennoch existieren in dieser sehr ruhigen Galaxie nur wenige Gebiete, in denen es tatsächlich zum Kollaps von massereichen Gaswolken kommt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Stern, Galaxie, Teleskop, Hubble
Quelle: www.astropage.eu

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kinderschänden: Eine lange Tradition in Deutschland
Deutscher verkauft sein Sohn an Kinderschänder in Schweiz
Deutsche vergewaltigen Babys in Tschechien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2011 16:35 Uhr von alphanova
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Wieder mal eine schöne Aufnahme vom Hubble-Teleskop. Aber die Schönheit mal außer Acht gelassen, liefern Bilder wie dieses den Astronomen neue Erkenntnisse über die Entstehung und Entwicklung von Sternen - und somit auch über die Evolution von Galaxien.
Kommentar ansehen
17.02.2011 17:11 Uhr von stevemosi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin ja kein astrophysiker...

aber seit wann gibt es eine zentrale "sonne" (stern) um die sich eine ganze galaxie dreht?
So wie in dem bild hab ich das noch nie gsehen....

Klärt mich bitte einer auf? :)
Kommentar ansehen
17.02.2011 17:16 Uhr von alphanova
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@stevemosi: der Eindruck täuscht. die Kerne von Galaxien weisen eine hohe Anzahl von Sternen auf. Außerdem wird Materie zum Leuchten angeregt, während sie in das zentrale, supermassive Schwarze Loch stürzt.
das was du siehst, ist also nicht eine einzelne "Sonne", sondern der extrem hell leuchtende Kern der Galaxie, der in diesem Fall wie ein einziger großer Stern aussieht.
Kommentar ansehen
18.02.2011 08:07 Uhr von stevemosi
 
+0 | -0