17.02.11 16:07 Uhr
 588
 

Studie: Erbgut von Tieren in Laboren verunreinigt

Laut einer Studie aus den USA sind ca. 18 Prozent aller Erbgutproben von Tieren mit menschlicher DNA verunreinigt. Das Forschungsteam um Rachel O´Neill von der University of Connecticut fand dies in einer aktuellen Studie heraus.

In der "Public Library of Science" veröffentlichte die Gruppe ihre Ergebnisse. Insgesamt wurden 2.749 Proben genauer untersucht, von denen 492 Proben Teile von menschlicher DNA enthielten.

Als Grund für diese Beobachtung nannten die Wissenschaftler den nachlässigen Umgang mit Proben in den Laboratorien.


WebReporter: camperjack
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Forscher, Tier, Gen, Erbgut
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse
Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2011 16:07 Uhr von camperjack
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Bleibt zu hoffen, dass sich auch die Herren Wissenschaftler in Zukunft an die Hygienevorschriften halten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"
Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse
US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?