17.02.11 12:54 Uhr
 349
 

Charlie Sheen behauptet, bei der Arbeit immer nüchtern gewesen zu sein

Der für seine Drogen- und Alkoholexzesse berüchtigte Schauspieler, Charlie Sheen, behauptet, beim Dreh seiner Serie "Two and a Half Men" immer nüchtern gewesen zu sein.

Dabei hatte er noch vor kurzem gesagt, nüchtern zu sein sei absolut langweilig und passe nicht zu ihm (ShortNews berichtete).

Ob der letzte Entzug etwas gebracht hat bleibt auch fragwürdig, nachdem er seinem letzten Interviewpartner schleppend vom ersten Drink nach der Reha vorgeschwärmt hatte: "Mann, der allererste Drink - wow ...!"


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Arbeit, Alkohol, Interview, Charlie Sheen, Entzug
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Charlie Sheen: HIV-Medikamente lösten Vorstufe zur Demenz aus
Charlie Sheen: "Ich weiß, wer in Hollywood noch HIV-positiv ist"
Jack Black nennt Donald Trump einen "Charlie Sheen auf Crack"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2011 13:41 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So irritierend das sein mag Ich nehm ihm die Aussage ab.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Charlie Sheen: HIV-Medikamente lösten Vorstufe zur Demenz aus
Charlie Sheen: "Ich weiß, wer in Hollywood noch HIV-positiv ist"
Jack Black nennt Donald Trump einen "Charlie Sheen auf Crack"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?