17.02.11 12:02 Uhr
 305
 

Bahrain: Reporter bei Live-Übertragung angegriffen

Bei den Unruhen in Bahrain (ShortNews berichtete) wurde während einer Live-Ton-Übertragung ein Journalist angegriffen.

Miguel Marquez, Korrespondent des US-Fernsehsenders ABC, war gerade mit einer Live-Berichterstattung beschäftigt, als er von mehreren Männern angegriffen wurde.

Seit Ende Januar sind laut des Komitees zum Schutz von Journalisten (CPJ) mindestens 140 Korrespondenten bei der Berichterstattung über die Demonstrationen in Ägypten verletzt oder getötet worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SeRo1
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Journalist, Prügel, Reporter, Bahrain, Live-Übertragung
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2011 13:32 Uhr von supermeier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ob das wohl: Demonstranten waren?
Kommentar ansehen
17.02.2011 14:22 Uhr von usambara
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
die Mehrheit der Schiiten protestiert gegen das sunnitische Regime.
In Bahrain ist ein großer Flottenstützpunkt der USA, da ist klar
das der ebenfalls schiitische Iran keinen Einfluss in Bahrain bekommen soll.
http://www.20min.ch/...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?