17.02.11 11:28 Uhr
 375
 

Vulkan: Kongolesische Großstadt von riesen Lavasee bedroht

Die Beobachtungen sind alarmierend: Auf dem Vulkan Nyiragongo im Kongo schwillt ein riesiger Vulkansee an und droht, die Stadt Goma zu überfluten. Dies geschah 1977 schon einmal und tötete 72 Menschen.

Im Januar 2011 beobachteten Vulkanologen erneut, wie der größte Vulkansee der Welt abermals bedrohlich anschwoll. Über Jahre füllte sich der Lavasee erneut mit der dünnflüssigsten Lava der Welt. Zwar gibt es keine Anzeichen für einen unmittelbaren Ausbruch, doch der Nyiragongo gilt als unberechenbar.

Der letzte große Ausbruch geschah am 17. Januar 2002, mit 170 Toten und über 120.000 Obdachlosen, nachdem die extrem flüssige, wässrige Lava die zehn Kilometer entfernte Stadt Goma überflutete. Noch heute sind große Gebiete der Stadt mit einem silbrigen Steinpanzer überzogen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alicologne
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vulkan, Kongo, Großstadt, Lava
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Nach Lawinen-Abgang durch Erdbeben Hotel verschüttet - Viele Tote
"Anonymous" droht Donald Trump mit Veröffentlichung von brisantem Material
Todesopfer von Berlin-Anschlag: Versicherung spricht von "Kfz-Haftpflichtschaden