17.02.11 11:09 Uhr
 90
 

Daimler plant, die Hälfte seiner EADS-Anteile zu verkaufen

Daimler hat der Bundesregierung Anteile an EADS in Höhe von 7,5 Prozent zum Kauf angeboten. Der Marktpreis beträgt zurzeit 2,7 Milliarden Euro.

Für die Bundesregierung ist das Angebot interessant, da sie durch die Anteile einen Einflussverlust gegenüber Frankreich verhindern kann. Bereits in der nächsten Woche soll es Gespräche der Bundesregierung zu diesem Thema geben.

Der Gewinn von Daimler wurde im letzten Jahr durch die EADS-Anteile um 261 Millionen Euro gedrückt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Jonei835
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verkauf, Angebot, Daimler, Anteil, EADS, Hälfte
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar
Gründer der Immobilienfirma S&K wegen Untreue zu achteinhalb Jahren verurteilt
Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2011 11:09 Uhr von Jonei835
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin zwar grundsätzlich gegen Verstaatlichung von Unternehmen, aber in diesem Fall ist es mir lieber als wenn ausländische Unternehmen sich in dieses Know-How einkaufen.