17.02.11 10:58 Uhr
 104
 

USA und Asien: Honda muss 700.000 Motoren überprüfen

Der japanische Autobauer Honda muss 700.000 Autos wegen technischer Probleme überprüfen. Bei drei Modellen in den USA und Asien könne der Motor plötzlich ausgehen.

Fehlerhafte Teile könnten die Ursache für das Abwürgen nach dem Start und den schwierigen Neustart des Motors sein. Das Problem wurde in Japan bisher 72 mal gemeldet. Unfälle sollen in diesem Zusammenhang aber nicht vorgekommen sein.

Erst Ende Januar rief Toyota 1,6 Millionen PKW wegen Problemen mit der Kraftstoffleitung zu Kontrollen in die Werkstätte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterAK
Rubrik:   Auto
Schlagworte: USA, Auto, Motor, Rückruf, Asien, Honda
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Mit der Taxidrohne ins Büro
Umstrittene Pkw-Maut: Einnahmen laut Regierungsberater falsch berechnet
Städtebund kritisiert Fahrverbot für ältere Dieselautos in Stuttgart

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Familienministerium vergibt 104,5 Mio € an Scholz & Friends
Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?