17.02.11 10:20 Uhr
 232
 

Nach Messerattacke auf Ex-Freundin und deren Sohn: Kein Prozessende in Sicht

Seit Oktober 2010 muss sich ein 22-jähriger Mann vor dem Göttinger Landgericht wegen zweifachen versuchten Mordes verantworten.

Der Prozess findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, da der Angeklagte zum Tatzeitpunkt erst 20 Jahre alt war. Eigentlich sollte am gestrigen Mittwoch ein psychiatrischer Gutachter sein Gutachten präsentieren, dies wurde jedoch verschoben.

Dem Angeklagten wird vorgeworfen, im Sommer 2009 seine damals 24 Jahre alte Exfreundin und deren sechsjährigen Sohn niedergestochen zu haben. Beide Opfer konnten nur durch eine sofortige Notoperation gerettet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Prozess, Urteil, Ex, Sohn, Freundin, Messerattacke
Quelle: www.hna.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Randale von Flüchtlingen auf Fähre nach Neapel
Berlin: Neonazis machen Jagd auf engagierte Bürger
Bonn: Vermieterin kündigt Ärztin, weil diese Cannabis auf dem Balkon züchtete

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Randale von Flüchtlingen auf Fähre nach Neapel
Berlin: Neonazis machen Jagd auf engagierte Bürger
Sexismus: Artikel der "Daily Mail" gibt Frauen Schuld an sexueller Gewalt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?