17.02.11 10:20 Uhr
 236
 

Nach Messerattacke auf Ex-Freundin und deren Sohn: Kein Prozessende in Sicht

Seit Oktober 2010 muss sich ein 22-jähriger Mann vor dem Göttinger Landgericht wegen zweifachen versuchten Mordes verantworten.

Der Prozess findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, da der Angeklagte zum Tatzeitpunkt erst 20 Jahre alt war. Eigentlich sollte am gestrigen Mittwoch ein psychiatrischer Gutachter sein Gutachten präsentieren, dies wurde jedoch verschoben.

Dem Angeklagten wird vorgeworfen, im Sommer 2009 seine damals 24 Jahre alte Exfreundin und deren sechsjährigen Sohn niedergestochen zu haben. Beide Opfer konnten nur durch eine sofortige Notoperation gerettet werden.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Prozess, Urteil, Ex, Sohn, Freundin, Messerattacke
Quelle: www.hna.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?