17.02.11 09:22 Uhr
 348
 

Samsung: Wettbewerber Apple wird größter Kunde

7,8 Milliarden Dollar, dies ist die Höhe eines Auftrages von Apple an Samsung. Diese sollen Apple dafür Bauteile liefern, wobei beide eigentlich in großer Konkurrenz zueinander stehen.

Hauptsächlich soll es in diesem Auftrag um Flüssigkristall-Displays gehen, die zur Herstellung des iPad und iPhone genutzt werden sollen.

Neben den Displays sind ebenso Flashspeicher und Prozessoren Teil des Milliarden-Deals.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SeRo1
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Apple, Kunde, Samsung, Bau, Deal
Quelle: news.preisgenau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unilever bringt Kinderschokolade als Eis heraus
airberlin-Chef bekommt trotz Insolvenz weiter 950.000 Euro Gehalt
Referendum in Katalonien schreckt mehr Touristen ab als Terrorangst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2011 09:22 Uhr von SeRo1
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Dies unterstreicht wieder einmal mehr die momentane Qualität und Entwicklungsstufe von Samsung-Produkten.
Kommentar ansehen
17.02.2011 10:16 Uhr von Allmightyrandom
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
"Dies unterstreicht wieder einmal mehr die momentane Qualität und Entwicklungsstufe von Samsung-Produkten."?

Häh? Verstehe ich überhaupt nicht... Apple bestellt bei Samsung... und? Das hat doch erstmal gar nichts damit zu tun, was Samsung in Seine Geräte einbaut. Während Apple und HTC in eigenen Produkten mit hochwertigen Materialien arbeiten und bei Samsung zukaufen (zumindest der Apfel), sind die Samsung-Plastik-Monster alles Andere als haptisch wertig^^

Und dass Samsung als einer der größten Panel-Lieferanten der Welt auch für die Konkurrenz fertigt ist doch total normal inzwischen.
Kommentar ansehen
17.02.2011 10:30 Uhr von SeRo1
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich: Natürlich wird dabei die Qualität der Samsung-Produkte (und damit meinte ich nicht unbedingt die kompletten Endgeräte sondern eher die Komponenten) unterstrichen.
Wenn die Qualität (und das Preis-/Leistungsverhältnis) nicht entsprechend gut wäre, würde Apple nicht bei Samsung sondern anderen Unternehmen bestellen.

Nicht mehr und nicht weniger meinte ich.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?