16.02.11 22:01 Uhr
 6.569
 

Affront: Iranische Kriegsschiffe auf dem Weg ins Mittelmeer

"Eine Provokation" des Irans nennt der israelische Außenminister, Avigdor Lieberman, die Entsendung zweier iranischer Kriegsschiffe mit Ziel Syrien. Mittwochabend sollen sie den Suezkanal passieren. Die Suez-Kanal-Behörde hat in Bezug auf die Schiffe noch keinerlei Informationen vorliegen.

Seit 1979 hat noch kein iranisches Kriegsschiff den Kanal passiert. Angeblich soll es sich bei den Schiffen um eine mit Raketen bestückte Fregatte und ein Unterstützungsschiff handeln.

Der Iran wird von Israel als seine größte Bedrohung angesehen. Mehrmals in der Vergangenheit hatte der iranische Präsident erklärt, man werde Israel von der Landkarte verschwinden lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Fox70
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Iran, Weg, Mittelmeer, Kriegsschiff
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA. Donald Trump twittert weiter gegen Schweden
AfD-Chefin Frauke Petry trifft sich in Moskau mit Putin-Vertrautem
Experten kritisieren Reformvorschläge von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

43 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2011 22:11 Uhr von alicologne
 
+34 | -16
 
ANZEIGEN
Wenn ich schon das Gesicht von Lieberman sehe...
Kommentar ansehen
16.02.2011 22:19 Uhr von Glimmer
 
+23 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.02.2011 22:28 Uhr von Glimmer
 
+20 | -20
 
ANZEIGEN
@Terrorstorm: Nenn mir einen Ort, wo der Iran seine Flottenmanöver besser durchführen kann als vor der Küste Israels!

Trainieren in heimischen Gewässern macht keinen Spass. Frag die Amis.

edit
Ausserdem ist es eine Geste der Freundschaft, gemeinsame marine Übungen mit den syrischen Freunden durchzuführen. Wenn man den israelischen Hoheitsgewässern dabei etwas zu nahe kommt und Israel angreift, wäre das für den Iran ein Kriegsgrund.

[ nachträglich editiert von Glimmer ]
Kommentar ansehen
16.02.2011 22:31 Uhr von Baran
 
+24 | -10
 
ANZEIGEN
LOL: Soll er die fresse halten, jedes land hat recht kriegsschiffe überall hinzuschicken, wenn die natürlich kein anderes land angreifen ^^
Kommentar ansehen
16.02.2011 22:43 Uhr von hofn4rr
 
+39 | -11
 
ANZEIGEN
@Fox: >> Mehrmals in der Vergangenheit hatte der iranische Präsident erklärt, man werde Israel von der Landkarte verschwinden lassen. <<

das hat er definitiv nicht verkünden lassen.

in der übersetzt korrekten version ist eindeutig vom "israelischen regime" die rede.

p. s.
wenn du schon dabei bist neuigkeiten von schmierblättern kurz zu fassen, solltest du dich wenigstens an verifizierbaren quellen halten.

"yahoo-punkt-schweine-quellen im weltall" ist für politisch ernste themen völlig deplaziert.

[ nachträglich editiert von hofn4rr ]
Kommentar ansehen
16.02.2011 23:50 Uhr von mitTH_RAW_Nuruodo
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Kommt mir irgendwie bekannt vor: War da vorm 1.Weltkrieg nicht auch irgendwas mit deutschen und britischen Kriegschiffen vor den "falschen" Küsten? Hat den Krieg zwar nicht ausgelöst, aber letztendlich doch viel dazu beigetragen die Lage weiter zuzuspitzen. Man darf also gespannt sein, wie sich das weiter entwickelt...
Kommentar ansehen
17.02.2011 00:00 Uhr von SubSeven1337
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
ja und, sollens die iraner doch machen? was kümmert die israelis das schon wieder?
Kommentar ansehen
17.02.2011 00:54 Uhr von sabun
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
an Fox70: bitte nicht zu arg provozieren bitte.
Das mit dem löschen von der Landkarte...das Du erwähnt hast..ist unrichtig. Sei fair.
Kommentar ansehen
17.02.2011 02:42 Uhr von Acun87
 
+11 | -10
 
ANZEIGEN
gut so: soll die israelische marine doch jetzt mal versuchen n kriegsschiff zu stürmen.

bei friedensaktivisten hat es ja noch geklappt. dafür haben sie sich nicht mal entschuldigt
Kommentar ansehen
17.02.2011 03:54 Uhr von Khayarouni
 
+22 | -6
 
ANZEIGEN
@rogman: <quote>

Muss es solche "Menschen" heute wirklich noch geben?

</quote>

Schon kurz nach seiner Einwanderung aus Moldawien soll er als Mitglied der rechtsradikalen Studentengruppe Kastel auf „Araberjagd“ gegangen sein, um Palästinenser mit Fahrradketten und Stacheldraht zu verprügeln.

Quelle: Wikipedia

Ich halte die Tatsache, dass Israel sich ein Wesen wie Avigdor Lieberman als Aussenminister leistet, fuer eine Provokation gegenueber der zivilisierten Welt.
Kommentar ansehen
17.02.2011 08:22 Uhr von Dusta
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Hoffentlich sind diese Schiffe nicht die Ablenkung, die die iranische Diktatur braucht, um die Opposition endgültig zum schweigen zu bringen. Aber wofür eigentlich Ablenkung, die Massenhinrichtungen und die toten Demonstranten im Iran ringen den meisten SN-Usern eh nur ein müdes lächeln ab.

Bleibt zu hoffen:

Mubarak, Ben Ali, nobateh Seyyed Ali
Kommentar ansehen
17.02.2011 08:23 Uhr von NilsGH
 
+17 | -8
 
ANZEIGEN
Israel ist wohl der größte "Schurkenstaat" knapp vor den USA.

Diese verlogenen israelischen Politiker (ich beziehe mich hier in keinster Weise auf das Volk. Das kenne ich nicht!) sind der Bodensatz der Menschheit!

Die sind wie diese kleinen Hunde, diese Kleffer, die immer mit zitternden Beinen da stehen wenn n großer Hund kommt, dann Blick zu Herrchen: "Ah, der steht da hinter mir, alles klar, es kann los gehen", und dann fangen se an zu gauzen.

So ist Israel: USA stehen hinter uns? Waffenlieferung angekommen? Alles klar, können wir wieder für Unruhe sorgen.

Was soll denn da passieren, wenn der Iran da rumschippert? Zum einen scheints nicht mal ne ganze Flotte zu sein, sondern zwei (!!!) Schiffchen. Zum andern wird Israel mit Sicherheit nicht den Iran angreifen. Dies würde wohl einen Bündnisfall der islamischen Länder da unten bedeuten und dann siehts duster aus für die Israelis. Denn die Amis können sich nicht noch mit den Feinden dieses zionistischen Staates anlegen. Denen geht so langsam das Personal und Material, sowie das Geld für den Unterhalt aus.

Also, lasst die israelischen Politiker meckern. Sonst können sie ja nix.

Wie gesagt, beziehe mich da auf die POLITIKER Israels.

[ nachträglich editiert von NilsGH ]
Kommentar ansehen
17.02.2011 08:35 Uhr von gugge01
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Na ja Also im Moment geht im Suezkanal gar nichts denn da liegt in Schiff mit „Motorschaden“ quer.

Aber die IDF sollte sich keine Sorgen wegen eines popligen Zerstörers incl. Tender machen. Das ist eher als Militärpolitischer Scherz zu werten.

Deren wirkliches Problem sollt die geplante Verlegung von einigen Abteilung MKM in das Mittelmeer sein. Diese Maritimen-Kleinkampf-Mittel können wen sie im Gruppen eingesetzt werden ganz schön bissig sein und jedes Großkampfschiff zu Dosenblech verarbeiten.

Stellt euch mal fünf Speedboote mit 2 Mann Besatzung und 4 „Milan“ oder „Cornett“ und diversern EM Störmitteln vor. Was die wohl aus einer Fregatte 125 machen?

Und da gibt es noch diese lustigen Tarnkappen Bodeneffektgleiter, Tarnkappen-Tauchboote mit nur einem Hochgeschwindigkeits-Torpedo oder Marschflugkörper. Oh ja, die Chinesen haben da auch noch Hochgeschwindigkeits-Luftkissenboote mit Revolvergeschützen und einer gut sortierten Raketen-Kollektion im Verkaufkatalog.
Von den neuen „CLUB-K“ Partykrachern der Ukrainer in der Hispollakomplettausstattung ganz zu schweigen.

[ nachträglich editiert von gugge01 ]
Kommentar ansehen
17.02.2011 09:12 Uhr von Dusta
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
NilsGH: Nach welchen Kriterien beurteilst du denn, welcher der größte Schurkenstaat ist? Oder entscheidest du das rein intuitiv?
Kommentar ansehen
17.02.2011 09:15 Uhr von Kontomanager
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
achso: die beiden Schiffe die Lieberman provoziert haben wurden nicht zufällig in bewegung gesetzt, als die Israelis mit den gedanken zockten in den Libanon zu Marschieren ?

[ nachträglich editiert von Kontomanager ]
Kommentar ansehen
17.02.2011 09:40 Uhr von NilsGH
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@Dusta: Ich "entscheide" garnichts, das ist meine persönliche Meinung. Den Vergleich mit dem kleffenden Hund hast du verstanden, oder?

Israel ist nich besser oder schlechter als jeder andere Staat da unten. Nur dass die in erheblichem Maße von den USA gedeckt werden. Und das gibt ihnen - so scheinen sie zu meinen - das Recht, jeden muslimischen Staat in der Region zu diffamieren, wann immer es ihnen passt. Ihre Methoden unterscheiden sich jedoch nicht von denen der Nachbarstaaten. Ich ziehe ungern den Vergleich, aber was ihre Methoden in Sachen Politik und Propaganda angeht haben sie viel von der Deutschen Regierung der Zeit ´33-´45 gelernt. Nur dass dieser Vergleich nicht gezogen werden darf, sonst wird man als neutraler Mensch gleich in die braune Ecke geschoben.

Unter dem Deckmantel einer vermeintlich westlich gerichteten Politik morden, terrorisieren und intregieren die Israelis (hier entsprechend wieder auf die Politiker des Staates bezogen!).

Auf ´neutralem´ Boden, bspw. in den USA ist mir noch kein Jude bzw. Israeli untergekommen, der ernsthaft ein Problem mit seinen muslimischen Mitbürgern hatte. Nimm New York. Da funktioniert das Zusammenleben - meiner Erfahrung nach - problemlos. Aber in der betreffenden Region würden sie sich am liebsten die Köpfe einschlagen. Warum? Richtig, weil sie alle mit den gleichen Methoden gegeneinander Hetzen und Intregieren.

Für mich unverständlich.