16.02.11 16:42 Uhr
 96
 

Ski alpin: Der Schweizer Rennläufer Didier Cuche verletzt sich im Training

Bei einem Sturz im Riesenslalom-Training hat sich der Schweizer Ski-Rennläufer Didier Cuche den Daumen der linken Hand gebrochen. Diese wurde mit einem Gipsverband geschient.

Dieser Trainingslauf wurde in Oberjoch im Allgäu ausgetragen. Der Schweizer Verband "Swiss Ski" will in der kommenden Woche entscheiden, ob und wann eine Operation bei dem 36-Jährigen durchgeführt werden soll.

Am Freitag findet in Garmisch-Partenkirchen der WM-Riesenslalom statt, bei dem er aber wieder starten soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Schweiz, Verletzung, Training, Didier Cuche, Swiss Ski
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2011 16:42 Uhr von ringella
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Daumen gebrochen, egal, Gipsverband angelegt und weiter geht es! Soviel zu Gesundheit der Sportler. Was kommt da noch?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?