16.02.11 16:11 Uhr
 229
 

Studie: Zink reduziert Erkältungsdauer

Die Cochrane Library zeigte durch eine Auswertung einiger Studien, dass Zink die Erkältungsdauer und Erkältungsschwere lindern kann.

Es wurden bei der Auswertung der Forscher 15 Untersuchungen, die insgesamt 1.360 Teilnehmer beinhalteten, mit einbezogen.

Durch weitere Studien sollen nun die optimale Zusammenstellung, Dosis und Behandlungsdauer herausgefunden werden. Zink ist in Deutschland als Nahrungergänzungsmittel rezeptfrei erhältlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: News33
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Gesundheit, Erkältung, Zink, Mineralstoff
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Forscher behaupten: Krebs zu bekommen, ist einfach nur Pech
Stiftung Warentest findet auf vielem Rucola Nitrat
Wien: Stadtservice überprüft auf Partys Drogen auf Inhaltsstoffe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2011 16:11 Uhr von News33
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn Zink die Erkältungsdauer und Stärke lindert, kann man es ja sozusagen als Medikament benutzen, wenn Forscher die richtigen Dosierungen herausgefunden haben.
Kommentar ansehen
16.02.2011 18:18 Uhr von Frostkrieg
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nix neues: Zink gibt´s schon lange als Kombipräparat mit Vitamin C um das Immunsystem zu stärken.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ex-Leicester-Coach auch nach fünf Wochen noch von Entlassung geschockt
Fußball: Flughafen von Madeira nun nach Cristiano Ronaldo benannt
Reaktion auf Datenschutzgesetz: Browserverläufe von US-Politikern aufkaufen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?