16.02.11 15:34 Uhr
 145
 

Radsport: Heftige Kritik nach Alberto Contadors Freispruch (Update)

Nach dem Freispruch des unter Dopingverdacht stehenden Radsportlers Alberto Contador (ShortNews berichtete), ist die internationale Presse entsetzt über diese Entscheidung.

Die Spanier feierten zwar ihren Volkshelden, doch sonst sprach man von einer "beschämenden Staatsaffäre". Sogar der Staatschef Zapatero hatte sich im Vorfeld für den Freispruch stark gemacht.

Contador geht nicht auf die Kritik ein, sondern jammert über sein verlorenes Image, das ihm Haarausfall bereitet habe: "Man wollte mich guillotinieren." Zudem kündigte er an, kein Fleisch mehr essen zu wollen, denn schließlich wäre das verbotene Mittel auf verdorbenes Fleisch zurückzuführen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Update, Kritik, Radsport, Freispruch, Alberto Contador
Quelle: www.google.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Radsport: Favorit Alberto Contador in beiden Tour-de-France-Etappen gestürzt
Radsport: Alberto Contador beklagt mangelnde Unterstützung von Konkurrenten
Giro d´Italia: Alberto Contador wird Gesamtsieger

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2011 16:51 Uhr von Feuerfaenger
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich fahre jedes Jahr etwa 8-10T Kilometer mit dem Rennrad. Für Profi-Radsport interessiere ich mich Null. Der Grund dafür ist dieser Doping-Sumpf, bei dem jeder jeden deckt und offensichtlich auch kein Interesse daran besteht ihn zu verlassen. Der Profi-Radsport ist mittlerweile ein Witz und wird aus diesem Tief nicht mehr herauskommen.

Leid tut mir das nur für die vielen ehrlichen Radsportler, die einfach nur Spaß an dem schönen Sport haben. Es ist nicht schön aus fahrenden Autos heraus angepöbelt zu werden. Das kann ich aus eigener Erfahrung sagen
Kommentar ansehen
16.02.2011 20:57 Uhr von HBeene
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffe das er noch gesperrt wird, nach EPO-Lance: kann man das nicht nochmal machen!

Neben dem Doping noch die Sache letzte Tour am Berg, wo Schleck die Kette rausspringt und Contator angreift...dazu noch gedopt!

Der Weltverband MUSS ihn sperren!

Obwohl das hat er doch schon! Wie kann sich ein Landesverband drüber hinwegsetzen!?

Oder darf er jetzt nur noch in Spanien fahren?
Kommentar ansehen
22.02.2011 14:08 Uhr von Seravan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mir fällt nur das dazu ein: Nach dem Fall von Jan "Amp"ullrich viel es mir wie Schuppen von den Augen:



Gewinner ist, wer die meisten aufputschenden Mittel nimmt!!!!!!!!!!!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Radsport: Favorit Alberto Contador in beiden Tour-de-France-Etappen gestürzt
Radsport: Alberto Contador beklagt mangelnde Unterstützung von Konkurrenten
Giro d´Italia: Alberto Contador wird Gesamtsieger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?