16.02.11 15:04 Uhr
 1.028
 

Piezoelektrik in Straßenbelägen soll Energie erzeugen

In Kalifornien will man jetzt mittels piezoelektrischen Bauteilen in den Straßenbelägen Energie erzeugen. So soll ein ein Kilometer langer Straßenabschnitt bis zu 44 Megawatt Strom je Jahr erzeugen können.

Durch den Verkauf dieses Stroms könnten sich die Straßen in Hinsicht auf Neubau und Instandhaltung selbst finanzieren. Angesichts immer knapperer finanzieller Mittel für den Straßenbau scheint dieses Projekt auch für Deutschland interessant.

In Israel ist bereits ein derartiges Projekt in Betrieb. Hier wird auch mittels piezoelektrischen Elementen, die im Straßenbelag untergebracht sind, Energie erzeugt. In Italien will man auf der Strecke zwischen Venedig und Triest ebenfalls ein derartiges Projekt betreiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jabbel76
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Auto, Straße, Verkehr, Energie, Piezoelektrik
Quelle: www.trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2011 15:17 Uhr von stevemosi
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
alter hut diese technik ist seit jahren in israel in gebruach... keine ahnung warum das aktuell sein sollte.....
Kommentar ansehen
16.02.2011 15:21 Uhr von shadow#
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Was ist denn ein MegaWattJahr?
Kommentar ansehen
16.02.2011 17:58 Uhr von a.j.kwak
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
gute idee: solange mans auf gehwegen oder treppen einsetzt. auf straßen eingesetzt isses vollkommen fürn arsch (außer vllt bergab oder am ortseingang oder so wo man eh bremsen würde...)
politiker sind halt kreativ wenns drum geht versteckte steuern einzuführen...

@shadow:
megawattjahr würde noch sinn machen aber in der news steht quasi "megawatt strom pro jahr" und diese einheit macht echt keinen sinn

[ nachträglich editiert von a.j.kwak ]
Kommentar ansehen
16.02.2011 18:04 Uhr von GhostMaster37083
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
a.j.kwak: Wieso sollten die Autos dazu bremsen ? Die brauchen da nur drüber fahren.
Kommentar ansehen
16.02.2011 18:10 Uhr von a.j.kwak
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ghostmaster: die müssen dazu nicht bremsen aber die werden dadurch abgebremst, irgendwo muss die energie ja herkommen. autos müssen dadurch mehr energie aufwenden um auf solchen belegen fahren zu können. man kann sich dass grob so vorstellen als ob man anstatt auf normalem asphalt auf ner weichen matte fährt oder auf fußgänger übertragen auf nem harten untergrund läuft (normaler belag) oder auf ner weichen matte läuft (piezzo-belag)
http://de.wikipedia.org/...
die energie entsteht durch verformung
und wie klaus ch. wein schon gesagt hat, irgendwo muss die energie ja herkommen

[ nachträglich editiert von a.j.kwak ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?