16.02.11 14:52 Uhr
 495
 

NASA-Sonde "Stardust-NExT" fotografiert künstlichen Krater auf Komet "Tempel 1"

Die NASA hat heute Bilder eines künstlichen Kraters auf dem Kometen Tempel 1 veröffentlicht. Die Aufnahmen wurden von der Raumsonde "Stardust-NExT" gemacht, die am vergangenen Montag mit einem Abstand von circa 178 Kilometern die engste Annäherung an ihr Beobachtungsobjekt hatte (ShortNews berichtete).

Unter den 72 hochauflösenden Bildern waren auch einige, die den künstlich erzeugten Krater zeigen, welcher im Jahr 2005 von einem Impaktor der Deep-Impact-Mission verursacht wurde. Aus den Fotos konnten die Wissenschaftler schließen, dass der Kometenkern recht leicht und zerbrechlich sein muss.

Erwähnenswert ist auch die 468 Kilobyte große Datenmenge, die Stardust über die Teilchen in der Koma des Kometen sammeln konnte. Aus ihnen geht hervor, dass der vom Kometen ausgehende Partikelstrom nicht homogen ist, sondern dass der Komet "zerbröckelt" und verschieden große Stücke aus ihm austreten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: NASA, Sonde, Tempel, Komet, Krater
Quelle: www.astropage.eu

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heimischer Feuersalamander von tödlicher Pilzerkrankung bedroht
Müllproblem-Lösung? Forscherin entdeckt aus Zufall eine Raupe, die Plastik frisst
Studie: Menschen mit leicht auszusprechendem Vornamen wird eher vertraut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2011 14:52 Uhr von alphanova
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Schöne Bilder. Erstaunlich, was die Wissenschaftler alles aus Bildern schließen können. Die Untersuchung von Kometen ist deshalb wichtig, weil sie quasi unverfälschte Relikte aus der Frühzeit unseres Sonnensystems sind.
Kommentar ansehen
16.02.2011 15:36 Uhr von alphanova
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@mr.science: jo NASA-Mission Stardust-NExT wäre da vielleicht eindeutiger gewesen.. hast recht.
Kommentar ansehen
18.03.2011 16:32 Uhr von DtSchaeferhund
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Was ist an dem Krater künstlich? Es handelt sich doch um einen echten Krater, wenn auch durch einen von Menschenhand erschaffenen Gegenstand verursacht. Oder ist der Krater vielleicht aus Buttercreme modeliert... Dann wäre er in der Tat künstlich.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?