16.02.11 14:02 Uhr
 6.966
 

USA: Flughafen-Dienst bestiehlt regelmäßig Passagiere, die kaum Englisch können

Mitarbeiter der "Transportation Security Administration" (TSA) an amerikanischen Flughäfen haben zugegeben, dass sie regelmäßig Passagiere bestehlen würden, die kaum Englisch können.

Ein Kontrolleur beim Sicherheitscheck gab zu, in einer Woche so 3.100 Dollar zusammengeklaut zu haben.

Seit August 2009 häuften sich die Beschwerden von Passagieren, dass ihnen nach dem Sicherheitscheck Geld und andere wertvolle Dinge fehlen würden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Sicherheit, Diebstahl, Flughafen, Englisch
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Beschwerde von Muslima mit deren Argument abgelehnt
Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2011 14:08 Uhr von ArminioIBK
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Rechtschreibung?? Rechtschreibfehler wurde soeben korrigiert ;)

[ nachträglich editiert von ArminioIBK ]
Kommentar ansehen
16.02.2011 14:52 Uhr von smoke_
 
+45 | -6
 
ANZEIGEN
Hehe: Vollkommene Erniedrigung:

- Nacktscanner
- Peinliche Durchsuchungen
und jetzt auch noch Diebstahl.

Land of the cowards, home of the slaves.
Kommentar ansehen
16.02.2011 16:12 Uhr von Stadtaffe_84
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
kaum Englich: Ich versteh den Zusammenhang nicht!
Warum beklauen die nur Leute die schlecht Englisch können? Weil Sie nen Hass auf die haben?
Die machen das ja wohl kaum direkt vor den Passagieren, daher kann es denen doch herzlich egal sein wie gut die Englisch sprechen.
Kommentar ansehen
16.02.2011 16:45 Uhr von Facemeltor
 
+24 | -0
 
ANZEIGEN
@Stadtaffe: weil diejenigen die kaum english können auch kaum die möglichkeit haben sich direkt zu beschweren.. Angenommen du hättest den verdacht das etwas fehlt aber kannst dich nicht verständigen.. was machst dann.. willst da auf "ausländisch" nen aufruhr veranstalten..
Kommentar ansehen
16.02.2011 16:48 Uhr von uhrknall
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
Und hier werden Kassierer/innen gefeuert, wenn sie ein paar Cent aus der Kasse nehmen (bzw. man unterstellt es ihnen und kommt damit durch)

[ nachträglich editiert von uhrknall ]
Kommentar ansehen
16.02.2011 17:16 Uhr von ElJay1983
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@globi123: das is das Land der unbegrenzten Möglichkeiten... also denke ich ja solche "wertvollen" Mitarbeiter wird die USA doch nicht entlassen oder sanktionieren. Das Nennen die dort Unternehmergeist :) Ich denke eher der wurde noch befördert weil er dem Staat neue Geldquellen offeriert hat. (ironie off)

[ nachträglich editiert von ElJay1983 ]
Kommentar ansehen
16.02.2011 17:56 Uhr von xGwydionx
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Falscher Titel Es geht weniger um Englisch als um die Tatsache,das es Reisende auf dem Heimflug nach z.B. Indien waren... wer nicht zufällig seine Barschaft noch vor Abflug Zählte, hatte das Probs erst im Heimatland Maßnahmen zu ergreifen.Da Europaer gerne noch im Duty Free Shop einkaufen,wurden bewußt Nationen ausgesucht,die dafür weniger "anfällig" sind.Da ist es schon ein Hammer,wenn ,wie in der Quelle zu lesen;Inderinnen die Ersparnisse von 5k Dollar geklaut wurden.
Ist aber gut zu wissen:Wer nach dem Sicherheitscheck seine Sachen kontrolliert,ist nie falsch beraten.Wer sagt übrigens,das das nur auf USA zutrifft? Ich betrachte da eher viele andere Airports in anderen Ländern auch mißtrauisch...
Kommentar ansehen
16.02.2011 19:54 Uhr von camperjack
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dreist: Voll die dreisten Gauner, yoo :D
Kommentar ansehen
17.02.2011 06:11 Uhr von Power-Fox
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
das der Jetzt für 15 Jahre in den Knast geht und 250.000 Dollar Strafe Bekommt steht in der news nicht sondern nur in der Quelle auch steht dort das er die 3100 Dollar nicht geklaut hat sonder Schmiergeld war das er "in die andere Richtung" schaut bekommen hat ein namentlich nicht Genannter Arbeitskollege hat in 13monate zwischen 10 und 30 tausend Dollar geklaut und eben dieser Kollege hat mit den Behörden zusammen gearbeitet um eben den ersten Herrn (3.100 Dollar) zu Zu Überführen...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Beschwerde von Muslima mit deren Argument abgelehnt
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?