16.02.11 12:30 Uhr
 215
 

Kinder setzen mit Haarspraydose Haus in Flammen

In Halstenbek wurde am gestrigen Dienstag die Polizei von einer Frau informiert, dass ein leer stehendes Haus brennen soll. Es handelte sich um ein seit mehreren Jahren leer stehendes, abbruchreifes Haus.

Zum Zeitpunkt des Eintreffens der Polizei stand das Gebäude bereits komplett in Flammen. Im Nachhinein konnten zwei Kinder, zehn und elf Jahre alt, als Täter ermittelt werden.

Sie hatten die Gardinen mit Haarspray eingesprüht und in Brand gesetzt, diesen jedoch mit Schnee wieder gelöscht. Wie sich herausstellte jedoch ungenügend. Als sie den Raum kurze Zeit später nochmals betraten, brannte es Lichterloh.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brand, Feuer, Haus, Brandstiftung
Quelle: www.haschcon.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Philippinen: Verschollener Fischer nach 56 Tagen vor Papua-Neuguinea gerettet
Höxter: Polizei beendet Geiselnahme und überwältigt Bus-Entführer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2011 20:17 Uhr von Der_Norweger123
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: Max und Moritz Abriss-Service.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?