16.02.11 12:27 Uhr
 7.467
 

Karl-Theodor zu Guttenberg soll seinen Doktortitel ablegen (Update)

Markus Rinderspacher, SPD-Landtagsfraktionschef in Bayern, hat Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg aufgefordert, vorerst auf die Führung seines Doktortitels zu verzichten.

Guttenberg habe auch bis zur Klärung der Vorkommnisse auf der "Gorch Fock" den Kapitän suspendiert. An diesem eigenen Verhalten sollte er sich auch orientieren.

Auch seien die aufgekommenen Plagiatsvorwürfe durch einen Juraprofessor (ShortNews berichtete), ein "gravierender Vorwurf gegen die wissenschaftliche Glaubwürdigkeit" Guttenbergs.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Reflektion
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Skandal, Vorwurf, Karl-Theodor zu Guttenberg, Plagiat, Doktortitel
Quelle: www.freie-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl-Theodor zu Guttenberg: "Habe mich für ein politisches Amt disqualifiziert"
Karl-Theodor zu Guttenberg zu US-Wahl: "Weckruf für die Eliten in Europa"
Karl-Theodor zu Guttenberg gibt CSU einen Korb: Horst Seehofer will ihn zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

63 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2011 12:40 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+68 | -17
 
ANZEIGEN
das nenn ich mal: mit den eigenen Waffen geschlagen. Bei dieser Argumentation kann zu Gutenberg eigentlich nur dem Rat folgen.
Kommentar ansehen
16.02.2011 12:44 Uhr von gugge01
 
+41 | -12
 
ANZEIGEN
Na ja, da gibt es wohl nur einen Kommentar: „A1, Treffer und Versenkt“
Kommentar ansehen
16.02.2011 12:59 Uhr von Jolly.Roger
 
+33 | -41
 
ANZEIGEN
Supervergleich Auf der Gorch Fock ist ja auch nur ein Mensch ums Leben gekommen, während in diesem Fall irgendjemand behauptet, Guttenberg hätte abgeschrieben bzw. zitiert ohne dies zu kennzeichnen.

Is ja fast dasselbe... *rolleyes*
Kommentar ansehen
16.02.2011 13:00 Uhr von :raven:
 
+35 | -25
 
ANZEIGEN
Köstlich Ich kann meine Schadenfreude kaum leugnen.
Klar kochen alle nur mit Wasser. Hoffentlich wird das Karl Theodor Maria Nikolaus Johann Jacob Philipp Franz Joseph Sylvester Freiherr von und zu Guttenberg auch klar, dann überdenkt er vielleicht seine "Schwiegermama-Lächeln-Auftritte" und schützt uns so vor weiteren Peinlichkeiten in der Weltöffentlichkeit.
Kommentar ansehen
16.02.2011 13:05 Uhr von kirgie
 
+34 | -15
 
ANZEIGEN
@Jolly.Roger: ich bin mir sicher diese nicht gekennzeichneten Zitate haben auch schon 2-3 Menschen das Leben gekostet.
Der SPD-Politiker hat auch bestimmt keine Hintergedanken, er will nur Leben retten.


Anscheinend hat die SPD keine politischen Themen mit denen sie sich profilieren könnte.
Kommentar ansehen
16.02.2011 13:08 Uhr von xenonatal
 
+37 | -17
 
ANZEIGEN
Jeder mit gesundem Menschenverstand: hat es doch gleich gemerkt das der Typ ein riesen Blender ist!
Was wundern sich denn dann die Leute ?
Kommentar ansehen
16.02.2011 13:13 Uhr von Jolly.Roger
 
+24 | -7
 
ANZEIGEN
Lustig ist ja nur dass die SPD genauso rumgebrüllt hätte, wenn der Kapitän der Gorch Fock NICHT suspendiert worden wäre.

Andererseits möchte ich wissen, ob der Herr von der SPD auch sein Amt niederlegt, wenn irgendjemand irgendetwas einfach so über ihn behauptet....aber die meisten hier Anwesenden würden dies wohl machen, offensichtlich ;-)

Ist recht primitiv vom Herrn Rinderspacher.
Kommentar ansehen
16.02.2011 13:15 Uhr von daguckstdu
 
+11 | -11
 
ANZEIGEN
Ist er wirklich so schlimm? Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, das gewisse Kreise den Guttenberg nicht mögen! Was macht der Kerl bloß!!!
Kommentar ansehen
16.02.2011 13:26 Uhr von Joe_Phoenix
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
Ich hasse es, wie sich die Parteien gegenseitig wegen jedem Scheiß fertig machen wollen in den Medien! Anstatt immer auf Mitglieder einer anderen Partei rumzureiten, sollten sich die feinen Damen und Herren endlich mal zusammen an einen Tisch setzen und Dinge in Deutschland verbessern! Das ist schließlich deren Job und nichts Anderes! Politiker würden in der "normalen" Arbeitswelt auch nicht so ein Mist verzapfen.

So und jetzt zum Thema: Wenn jetzt Gabriel beschuldigt wird, Essen zu stehlen, soll er dann auch gleich zurücktreten oder seinen Posten abgeben?! Wie wäre es, wenn erstmal abgewartet wird, was bei den Untersuchungen rauskommt.

Ich bin übrigens KEIN CDU-Wähler.

[ nachträglich editiert von Joe_Phoenix ]
Kommentar ansehen
16.02.2011 13:36 Uhr von Jolly.Roger
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
Feingeist: Was ist daran konsequent?
Hätte er statt dem Beispiel mit der Gorch Fock die U-Bahn-Schläger genommen, würde Guttenberg jetzt in U-Haft sitzen?

Nochmal: Auf der Gorch Fock ist tatsächlich ein Mensch gestorben. Das wurde nicht nur behauptet. Logisches und übliches Vorgehen, dass man den/die Verantwortlichen da erstmal suspendiert, solange die Untersuchungen laufen.

Über Guttenberg wurde von einem bekannten Kritiker etwas BEHAUPTET. Wieso soll er einfach so seinen Doktor-Titel niederlegen? Wäre er nicht Politiker, würde das einem Berufsverbot gleichkommen. Rein aufgrund einer Behauptung. Hallo? Gibt hier jeder sofort seinen Führerschein ab, weil jemand anderes behauptet ihr seid zu schnell gefahren?

Da schießt jemand aus blinden politischem Aktionismus weit übers Ziel hinaus.

Ich behaupte jetzt auch einfach mal, der Gabriel lässt in der Bundestags-Kantine immer nen Nachtisch extra mitgehen und sollte deshalb sofort sein Amt niederlegen.
Sinnfrei, oder?
Kommentar ansehen
16.02.2011 13:49 Uhr von KingPiKe
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
LoL: Da kommt utner irgendeinem Stein ein Typ angetorkelt und behauptet, dass Guttenberg abgeschrieben hätte. Und sofort glauben das hier alle bei Shortnews und die anderen Parteien fordern sofort, dass er seinen Doktortitel abgibt.

Was denn hier los bitte?
Unschuldsvermutung?
Sonst kommt ihr doch auch immer mit dem Spruch, dass man nicht alles glauben soll.

Nirgends steht, dass er es wirklich getan hat. Bis jetzt habe ich noch ndcihts von einem Beweis gehört. Es gibt nur diesen Juristen der das behauptet. Nicht mehr, nicht weniger.


bleibt mal auf dem Teppich, Leute...

[ nachträglich editiert von KingPiKe ]
Kommentar ansehen
16.02.2011 14:00 Uhr von Reflektion
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
@KingPike: " Da kommt unter irgendeinem Stein ein Typ angetorkelt"

Naja, dieser Typ der unter einem Stein hervor gekrochen kam, ist allerdings ein Juraprofessor. Die sollen ja Doktorarbeiten zur Bettlektüre lesen. Der wird schon wissen, was und wen er da anschuldigt.

[ nachträglich editiert von Reflektion ]
Kommentar ansehen
16.02.2011 14:13 Uhr von Jolly.Roger
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@Reflektion: "Naja, dieser Typ der unter einem Stein hervor gekrochen kam, ist allerdings ein Juraprofessor. Die sollen ja Doktorarbeiten zur Bettlektüre lesen. Der wird schon wissen, was und wen er da anschuldigt."

Oh super. Guttenberg hat beim zitieren Fehler gemacht....
Er selbst dazu:
"Ich bin gerne bereit zu prüfen, ob bei über 1200 Fußnoten und 475 Seiten vereinzelt Fußnoten nicht oder nicht korrekt gesetzt sein sollten und würde dies bei einer Neuauflage berücksichtigen."

Ist wohl auch keinem aufgefallen, als er mit summa cum laude zum Dr. jur. promoviert wurde. Aber jetzt wird es ja nochmals genauestens geprüft, ob er die Anführungszeichen richtig gesetzt hat oder nicht.
Kommentar ansehen
16.02.2011 14:17 Uhr von fallobst
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
so ein geschwätz wieder von ahnungslosen: 1. der professor, der ihn medial anklagt, ist in einer politisch linken stiftung
2. sitz er zudem in der friedrich-ebert-stiftung, die der verlängerte arm der spd ist
3. ist dieser vergleich zwischen einem todesfall auf einem schiff und einer doktorarbeit jawohl dermaßen menschenverachtend und krank, oder sind leute durch die doktorarbeit zu schaden gekommen?

aber das ist euch vögeln hier komplett egal. es ist menschenverachtend, wenn hartz4 um 2 euro gekürzt wird, aber bei so einem müll jubelt ihr wie die jubel-perser....

die anschuldigungen sollten erstmal von unabhängigen leuten geklärt und nicht sofort politisch missbraucht werden, denn sie sind in erster linie bisher nur behauptungen vom politischen gegner. mit unabhängigkeit und neutralität hat das gar nichts zu tun. ich bin auch nicht überrascht, dass die oben genannten tatsachen nicht von den medien erwähnt werden, obwohl sie sogar auf wikipedia stehen...

und als nächstes werden leute zur sau gemacht werden, wenn sie sich scheiden lassen oder sonst einen fehler im privatleben machen... nach dem motto: satzzeichenfehler? sofort rücktritt!!!!

politische argumente haben ja in der politik bekanntlich nichts zu suchen.

[ nachträglich editiert von fallobst ]
Kommentar ansehen
16.02.2011 14:59 Uhr von Herbstdesaster
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Ach: Die haben nur alle Angst, dass Guttenberg Kanzler wird.

Ich finde sowas lächerlich, auch ist es lächerlich ihm vorzuwerfen, dass er an den Vorfällen bei der Bundeswehr eine Mitschuld hat...ich glaube kaum, dass er überall und jeder Minute gleichzeitig sein kann um son paar dummen Soldaten den Arsch nach zu tragen.

Wenn Guttenberg nicht bei der falschen Partei wäre, würde ich ihn als Kanzler wählen.
Kommentar ansehen
16.02.2011 15:07 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Naja: "Die "Behauptungen" sind ja mittlerweile im Web hinreichend belegt."

Dass sie belegt sind reicht mir nicht für eine Vorverurteilung aus.

Ja, es gibt auch vernünftige Quellen:
http://www.sueddeutsche.de/...

Mag sich jeder selber eine Meinung bilden....

Die Uni Bayreuth prüft das Thema zur Zeit. DANN wird man sehen, ob die Vorwürfe berechtigt sind oder nicht, bzw. ob die Zitier-Fehler gegen die Promotionsordnung verstoßen.
Kommentar ansehen
16.02.2011 15:34 Uhr von Herbstdesaster
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Als ob: andere Politiker sich nicht auch woanders bedient hätten.

Ich lass auf den Gutti nichts negatives kommen, das ist der einzige von dem Sauhaufen, dm ich zutraue aus Deutschland wieder was zu machen.

Die fette Merkel reist doch nur in der Weltgeschichte rum und verteilt Staatsgelder.
Kommentar ansehen
16.02.2011 16:05 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
DerBelgarath: "...aus einem Jahre vorher geschriebenen Buch abgeschrieben ist, dazu bedarf es nicht erst der Prüfung der Universität zu Bayreuth."

So eine Fach-, Diplom- oder Doktorarbeit besteht zu einem großen Teil aus Zitaten aus anderen Publikationen. Solange jeweilse eine Fußnote vorhanden ist, kein Problem.
Wird aber diese Fußnote vergessen, ist es sofort ein Plagiat?

Ganz so einfach kann man es sich nicht machen...
Und so einfach macht man es sich in der Praxis auch nicht, auch wenn der Betreffende nicht Guttenberg heisst.

Wie ich schon erwähnt habe, die Doktorarbeit von Guttenberg umfasste über 1200 Fußnoten.
Wer selber schon mal eine derartige Arbeit geschrieben hat, weiß, wie schwierig es ist, da den Überblick zu behalten. Du kannst gerne mal einen Prof. fragen, wie oft solche Zitats-Fehler vorkommen....


Ganz ehrlich: Wer bitte übernimmt absichtlich ganze Passagen 1:1 aus einer anderen Quelle und hofft, dass das nicht auffällt? DER zieht dann seine Hose mit der Kneifzange an...

Was viel häufiger vorkommt ist, dass man fremde Texte entsprechend umformuliert. Dann ist es aber auch kein Plagiat mehr, sonst hätte Shortnews nämlich auch ein großes Problem... ;-)
Kommentar ansehen
16.02.2011 16:30 Uhr von PeterLustig2009
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
daguckstdu: Herr Dr. Guttenberg polarisiert und kommt einfach sympathisch rüber. Einige haben damit ein Problem zumal er in der Wählergunst immer noch sehr hoch angesehen ist. Und da wieder Wahlen anstehen muss man schonmal die Dreckschüppe rausholen.
Kommentar ansehen
16.02.2011 16:51 Uhr von lina-i
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Da wird unser Bundesplagiator wohl auf: seinen Doktortitel verzichten müssen.

Mehrere Teile seiner Doktorarbeit enthalten komplette Abschriften bzw. Abschriften, wo nur wenige Worte eingefügt wurden, die nicht als Zitat gekennzeichnet sind. Wenn es nur ein paar Sätze wären, könnte man an Zufall oder Versehen glauben. Hier wurden aber komplette Absätze oder sogar Artikel ohne Erwähnung übernommen.

Bei diesem Verdacht sollte er die gleichen Maßstäbe ansetzen, mit denen er in der Kundus- oder Gorch-Fock-Affäre gehandelt hat und sich selber suspendieren. Aber da saust ihm der Frack...
Kommentar ansehen
16.02.2011 17:47 Uhr von lina-i
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@ Judas II: Es mag zwar sein, dass ein Satz einzeln betrachtet schon einmal irgend wo auftauchte. Das aber der darauf folgende Satz auch identisch ist, ist nicht nur unwahrscheinlich, sondern ausgeschlossen.

Jeder Mensch hat in seinem Leben seinen eigenen Stil entwickelt, der sich mehr oder weniger von den Schreibstilen anderer Menschen unterscheidet. Dabei kann es schon mal vorkommen, dass sich der Schreibstil zweier Autoren zu einem Thema gleicht, trotzdem aber auf einen Absatz gesehen, die Sätze unterschiedlich ausfallen.

Auffällig an der Dissertation unseres Bundesplagiators ist, dass komplette Absätze verschiedener Autoren ohne Angabe der Quelle übernommen wurden, die sich auch vom Stil her unterscheiden.

Damit unterstelle ich aber nicht gleich, dass absichtlich kopiert wurde. Es kann durchaus vorkommen, dass nur vergessen wurde, entsprechende Verweise auf die Quelle zu setzen. Betrugsabsicht unterstelle ich dem Herrn Freiherr zu Guttenberg dort, wo er versucht hat, die "zitierten" Passagen durch Einstreuen von einzelnen Worten als seine eigene Schöpfung zu deklarieren.
Kommentar ansehen
16.02.2011 18:42 Uhr von cheetah181
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Mal sehen was daraus wird, das würde ich dieser schmierigen Familie aus "BILD"-Protégés gönnen.

Und seht das nicht so eng: denn was geerbt wurde, kann er ja nicht mehr verlieren und der Adelstitel ist vielen seiner Fans sicher wichtiger als so ein doofer Doktortitel.

[ nachträglich editiert von cheetah181 ]
Kommentar ansehen
16.02.2011 19:53 Uhr von Glimmer
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
der soll erst mal seine Ämter niederlegen: bis seine Unschuld bewiesen ist
Kachelmann wurde auch gefeuert

es wurden schon Politiker für weniger entlassen:
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
16.02.2011 19:59 Uhr von lina-i
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ Judas II: Ich kopiere nicht. Man sollte nicht immer von sich auf andere schließen....

Du kannst dir aber einige kopierte Stellen auch selbst ansehen: http://www.spiegel.de/...

Für die Einleitung der Dissertation die FAZ zu kopieren, ohne diese Kopie als Zitat zu kennzeichnen ist aber auch schon sehr dreist. Vermutlich hat er aber auch nicht erwartet, dass jemand auf den Originaltext aus dem Jahr 1997 stößt.

Warum die kopierten Stellen dem Doktorvater nicht aufgefallen sind, liegt vielleicht an seiner voreingenommenen positiven Einstellung gegenüber dem Adel. Es liegt aber auch daran, dass alle Softwareprodukte derzeit nur unzuverlässig arbeiten: http://www.heise.de/...

Dass diese "Sache" schnell verschwindet liegt alleine im Verhalten des Bundesplagiators. Wenn er schnell abtritt, ist auch schnell wieder Ruhe.

[ nachträglich editiert von lina-i ]
Kommentar ansehen
16.02.2011 20:27 Uhr von Hartz IV
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant ist vielleicht dass die kopierten Textpassagen am Ende und in der Einleitung der Diss sich befinden, also an Stellen, die in der Regel ganz am Ende geschrieben werden. Wahrscheinlich hatte Gutenberg keine Lust mehr und wollte die Arbeit schnell abschließen. Nur dumm, dass er aufgeflogen ist.

Refresh |<-- <-   1-25/63   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl-Theodor zu Guttenberg: "Habe mich für ein politisches Amt disqualifiziert"
Karl-Theodor zu Guttenberg zu US-Wahl: "Weckruf für die Eliten in Europa"
Karl-Theodor zu Guttenberg gibt CSU einen Korb: Horst Seehofer will ihn zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?