16.02.11 12:25 Uhr
 508
 

Mitten in München: Professionelle Marihuana-Plantage in einer Wohnung

Mitten in München hat die Polizei ein professionelles Cannabis-Lager entdeckt. In der Wohnung war alles, was ein Kiffer-Herz begehrt, angefangen von der passenden Beleuchtung, dem Platz für Nachzucht sowie professionellen Bewässerungs- und Lüftungssystemen.

Außerdem fanden die Beamten Geld sowie eine Schusswaffe. Der Besitzer der Wohnung wurde von der Polizei verhaftet.

Insgesamt nutzte der Mann zwei Zimmer seiner Vier-Zimmer-Wohnung, um Cannabis anzubauen.


WebReporter: volo
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Droge, Wohnung, Marihuana, Plantage
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Syrien: Russischer General wird bei Mörserangriff des IS getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2011 13:34 Uhr von atrocity
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
"Professionelle": Auf den Bildern sieht das eher nach ein paar mickrigen Pflänzchen für den Eigenbedarf aus. Ein paar sind eingegangen, vermutlich zu wenig gegossen. Und die Beleuchtung sieht auch net gerade Leistungsfähig aus.

Nicht jeder hat Bock wegen etwas Dope mit zwielichtigen Dealern in Geschäfte zu machen.
Legalisiert das Zeug endlich.

Und gefunden wurde btw eine Gaspistole. Uiiii
Kommentar ansehen
16.02.2011 14:23 Uhr von Engel1982
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Was die Beleuchtung angeht, das sind Industria Armaturen entweder 400 o. 600 Watt das macht bei drei Lampen 1200 - 1800 Watt das ist mehr als für den Eigenbedarf gebraucht wird, die Belüftung kann man nicht viel zu sagen aber sollte für den Raum vollkommen ausreichen.

Also Eigenbedarf ist das nicht mehr!!!

[ nachträglich editiert von Engel1982 ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?