16.02.11 08:24 Uhr
 1.434
 

Google-Chef äußert sich zum geplatzten Nokia-Deal

Eric Schmidt äußerte sich jetzt in einem Interview auf der Handy-Messe in Barcelona zum gescheiterten Deal mit dem Handy-Hersteller Nokia.

"Wir hätten es geliebt, wenn sie sich für Android entschieden hätten. Aber sie wählten die anderen", so Schmidt.

Doch trotz aller intensiven Bemühungen, Nokia vom Google-Betriebssystem "Android" zu überzeugen, wählten diese eine Kooperation mit Microsoft. Dass dies nicht unbedingt bei allen Anteilseignern gut ankommt, wird der Nokia-Vorstand wohl auf seiner Hauptversammlung am 3. Mai feststellen müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SeRo1
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Chef, Google, Android, Nokia, Deal
Quelle: www.intern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Start-Up stellt neues Produkt vor
Wegen Nitrat-Verseuchung: Trinkwasser kann bis zu 62 Prozent teurer werden
Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2011 08:24 Uhr von SeRo1
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Für mich ist diese Entscheidung nach allgemeinen Gesichtspunkten auch unerklärlich. Android ist sicher nicht die eierlegende Wollmilchsau schlechthin, aber im Gegensatz zu Windows Phone 7 sicher die bessere Wahl für Endanwender.
Kommentar ansehen
16.02.2011 10:10 Uhr von SeRo1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Nep: Besser ist natürlich meine eigene Ansicht (darum ja auch im persönlichen Kommentar). Aber es sprechen durchaus Faktoren wie OpenSource, wesentlich mehr Apps und gerade die stärkere Akzeptanz bei Programmierern für Android.

Programmierer für WP7-Apps müssen erst einmal an Microsoft zahlen, so meine Info.
Kommentar ansehen
16.02.2011 10:21 Uhr von SystemSlave
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Der Nokia Chef war voher bei Microsoft: Deswegen hat sich Nokia halt für Windows entschieden.
Kommentar ansehen
16.02.2011 10:33 Uhr von SeRo1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@SystemSlave: Ja, alte Bande können immer wieder für Überraschungen sorgen. ;)
Kommentar ansehen
16.02.2011 11:22 Uhr von K.T.M.
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mrd. Der Deal mit Microsoft bringt auch Milliarden für Nokia, sicher auch ein Grund gegen Google. Mit Android wäre Nokia einer von viele Herstellern, so hat man WP7 fast alleine (Nokia bekommt ja mehr Freiheiten als andere Hersteller). Und als Open Source alternative hat man Notfalls noch die Kooperation mit Intel (MeeGo) bzw. im Low-Budget Bereich Symbian^3
Kommentar ansehen
16.02.2011 12:41 Uhr von Specialist666
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ziemlich wahrscheinlich kommt es in diesen "Etagen" eher darauf an welcher Firmenboss mit dem anderen Firmenboss besser und lieber Golf spielt ;-) .
Kommentar ansehen
16.02.2011 13:11 Uhr von bimmelicous
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht ist es gerade für das sinkende Schiff Nokia von Nöten sich von der Masse (Android) abzusetzen und eine starke Alternative dazu zu bieten.

Finde ich nicht verkehrt. Bringt Schwung in die Konkurrenz.
Kommentar ansehen
16.02.2011 13:44 Uhr von omar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Geld-Sache Letztendlich ist es ne Geld-Sache.
Ich vermute, dass Microsoft Nokia ordenlich subventionieren wird, um Marktanteile zu gewinnen.

[ nachträglich editiert von omar ]
Kommentar ansehen
16.02.2011 15:27 Uhr von bimmelicous
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@omar: Es ist bekannt, dass Microsoft für den Deal Milliarden gezahlt hat...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Start-Up stellt neues Produkt vor
Wien: Muslima (14) erfindet rassistischen Angriff auf sie in U-Bahn Station
Bruce Springsteen gibt Geheimkonzert im Weißen Haus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?